Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 675271

Kritikerumfrage 2017 der "Opernwelt": Oper Stuttgart dreifach prämiert

Stuttgart, (lifePR) - - Ensemblemitglied Matthias Klink ist „Sänger des Jahres“
- Staatsopernchor Stuttgart ist „Opernchor des Jahres“
- Demis Volpi ist „Nachwuchskünstler des Jahres

Die Oper Stuttgart freut sich über gleich drei Auszeichnungen der Kritikerumfrage im Jahrbuch 2016/17 der Fachzeitschrift „Opernwelt“:

Bereits zum zehnten Mal wurde der Staatsopernchor Stuttgart zum „Opernchor des Jahres“ gewählt.
Tenor Matthias Klink aus dem Solisten-Ensemble der Oper Stuttgart wurde für sein Rollenportrait des Gustav von Aschenbach in Benjamin Brittens Der Tod in Venedig mit dem Prädikat „Sänger des Jahres“ ausgezeichnet. Demis Volpi, Regisseur und Choreograf dieser Koproduktion der Oper Stuttgart und des Stuttgarter Balletts, wurde zum „Nachwuchskünstler des Jahres“ gewählt.

Intendant Jossi Wieler: „Ich freue mich sehr für unser Ensemblemitglied Matthias Klink, für Demis Volpi, den Staatsopernchor und unser gesamtes Haus über diese verdienten Auszeichnungen!

Matthias Klink ist nicht nur ein großer Künstler von internationalem Ruf, der unserem Haus seit vielen Jahren eng verbunden ist, sondern aufgrund seiner Offenheit, seiner Authentizität und seiner Bescheidenheit ein wunderbarer Kollege  gleichermaßen. Die Auszeichnung ,Sänger des Jahres‘ geht in diesem Jahr zurecht an diesen höchst sensiblen und zugleich schonungslosen Sängerdarsteller, der seine Figuren intellektuell und emotional bis ins Detail durchdringt und ihnen durch seine bezwingend präsente Verkörperung auf der Bühne ein unverwechselbares Profil verleiht.

Demis Volpi gehört für mich schon seit langem zu den bedeutenden Choreografen und Regisseuren unserer Zeit. In Benjamin Brittens Der Tod in Venedig ist es Demis Volpi auf eine feine, tiefsinnige und zugleich in höchstem Maße sinnliche Weise gelungen, das Potenzial einer spartenübergreifenden Produktion freizusetzen. Wie Matthias Klink hat sich Demis Volpi trotz seines nationalen und internationalen Erfolgs immer seine Menschlichkeit und seine Dialogfähigkeit bewahrt. Dies ist für jedes Theater ein großes Geschenk.

Die Qualität des Staatsopernchors Stuttgart steigert sich seit Jahren kontinuierlich. Dies zeigt sich in der mittlerweile zehnten Auszeichnung zum ,Chor des Jahres‘. Unser Kollektiv aus individuellen Künstlern findet auf der Bühne immer wieder zu einem großen gemeinsamen Klang und einer freien szenischen Sprache und sucht auch im internationalen Vergleich seinesgleichen.“

Kunststaatssekretärin Petra Olschowski: „Ich gratuliere der Oper Stuttgart herzlich zu ihrem großartigen Abschneiden. In gleich drei Kategorien den Titel nach Stuttgart zu holen, ist ein erneuter Beweis für die exzellente Arbeit, die in diesem Haus geleistet wird. Die Preise zeigen, dass in dem besonderen Umfeld, das die Oper Stuttgart bietet, sowohl herausragende künstlerische Einzelleistungen als auch über viele Jahre hinweg große Erfolge im Team erreicht werden können. Mit ihrer Programmatik, ihrem Ensemble und dem Opernchor hat die Oper Stuttgart international Strahlkraft.“

Matthias Klink: „Ich bin überglücklich, dass mir diese Auszeichnung ausgerechnet für eine Rolle verliehen wurde, die sich mit den existenziellen Fragen des Künstlerseins auseinandersetzt – Fragen, die ich mir immer gestellt habe und die ich immer wieder aufs Neue versuche, in meinem Tun einzulösen. Umso schöner, dass dies mit einer Produktion an ,meiner‘ Stuttgarter Oper verbunden ist.“

Demis Volpis Inszenierung von Benjamin Brittens Der Tod in Venedig mit Matthias Klink in der Partie des Gustav von Aschenbach ist am Donnerstag, 05. Oktober 2017, sowie am 13., 22. und 29. Juni 2018 und am 05. Juli 2018 noch insgesamt fünf Mal in dieser Spielzeit unter der Musikalischen Leitung von Marco Comin im Stuttgarter Opernhaus zu erleben.

Zudem freut sich die Oper Stuttgart, dass der frisch gekürte „Dirigent des Jahres“ Hartmut Haenchen gemeinsam mit dem Staatsorchester Stuttgart am 08. und 09. Oktober 2017 die Sinfoniekonzert-Reihe eröffnen wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaus Karl-Kraus begeistert in Bad Berneck

, Kunst & Kultur, Stadt Bad Berneck

Am vergangenen Freitag trat im Kukuk Bad Berneck der bekannte Kabarettist Klaus Karl-Kraus auf und bescherte seinen Zuhörern eine "Fränkische...

Highlights der Oper Leipzig im Januar 2018

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

WAGNERS »RING DES NIBELUNGEN« ZUM JAHRESAUFTAKT MIT TOPBESETZUNG Auch 2018 sind Wagners epische Themen von Liebe und Hass zwischen alten Göttern...

EU darf nicht minderheitenblind bleiben

, Kunst & Kultur, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Als weitgehend minderheitenblind hat der Europapolitiker Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, die EU kritisiert. Die Angehörigen...

Disclaimer