Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62047

ÖWD stellt jetzt auch Bodyguards

Salzburg, (lifePR) - .
- Personenschutz: Neue Dienstleistung des Österreichischen Wachdienstes
- Bisher sechs Mitarbeiter dafür eingestellt, Aufstockung geplant
- Auch Frauen im Team

Der österreichische Wachdienst (ÖWD) hat sein Dienstleistungsspektrum um das Segment Personenschutz erweitert. Bisher wurden ÖWD-Mitarbeiter nur vereinzelt in Begleit- und Personenschutz - teilweise auch bewaffnet - eingesetzt. Nun stellt der ÖWD mit einem speziell ausgebildeten Team von sechs Mitarbeitern regelmäßig Bodyguards.

"Personschutz wird auch in Österreich nachgefragt" sagt Dieter Herbst, Sprecher des ÖWD: "Wir planen sogar, diese Einheit in den nächsten fünf Jahren auf bis zu 20 Mitarbeiter aufzustocken." Rund 20 Prozent der Bodyguards werden übrigens Frauen sein. "Speziell für Kunden aus dem arabischen Raum ist weiblicher Schutz sehr wichtig", weiß Herbst.

Beschützt werden Personen vom Kleinkind über den prominenten Politiker und Geschäftsmann bis hin zum internationalen Star. Erste Aufträge für Sicherheit während ihres Österreich-Aufenthaltes sind bereits von Familien aus Saudi Arabien und Kanada eingegangen.

Top-Ausbildung, modernste Technik

Gemeinsam ist den Mitarbeitern der Truppe eine umfangreiche, qualitativ hochwertige Ausbildung. Zudem müssen die Bewerber weitere strenge Kriterien erfüllen. So liegt die Altersgrenze bei 35 Jahren. Die ÖWD-Mitarbeiter werden in ihrer Arbeit mit weltweit modernster Technik unterstützt. Dazu zählen Monitoring Systeme, Wireless Video Streaming oder GPS Vehicle Tracking. Die ÖWD-Bodyguards können sowohl anlassbezogen als auch über längere Zeiträume eingesetzt werden.

ÖWD Österreichischer Wachdienst security GmbH & Co KG

Die ÖWD-Gruppe beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter in Österreich und zählt mit dem ÖWD Österreichischer Wachdienst (Gründung 1906), ARS Alarm & Raumschutz (Gründung 1968), PGR Partner Gebäudereinigung (Gründung 1983) und TMS Technical Management Systems (Gründung 1996) zu den größten Facility Anbietern in Österreich. Mit 15.000 Kunden erzielt die ÖWD-Gruppe einen Jahresumsatz von 61 Mio. Euro.

Das im Jahr 1906 gegründete Familienunternehmen hat Standorte in allen österreichischen Bundesländern. Getragen wird die Unternehmensgruppe durch die Eigentümerfamilie Chwoyka & Hollweger, die heute in dritter Generation das Unternehmen leitet. Die Geschäftsführung wird nun von den Brüdern Hans-Georg Chwoyka, Clemens Chwoyka und Albert Hollweger ausgeübt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer