Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156335

Bundespräsident Heinz Fischer besuchte ÖWD-Zentrale

Salzburg, (lifePR) - Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer hat am Donnerstag die Zentrale der ÖWD-Gruppe in Salzburg besucht. Im "Haus der Sicherheit" referierte er vor Mitgliedern und Gästen des Salzburger Marketing Clubs zum Thema "Wirtschaft, in der sich Leistung wieder mehr lohnt".

Die drei Eigentümer und Geschäftsführer der ÖWD-Gruppe Hans-Georg und Clemens Chwoyka sowie Albert Hollweger begrüßten Fischer und seine Frau Margit. Am anschließenden Empfang und der Gesprächsrunde nahmen auch Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden und Landeshauptmann-Stv. David Brenner teil.

ÖWD Österreichischer Wachdienst security GmbH & Co KG

Die ÖWD-Gruppe zählt mit dem ÖWD Österreichischer Wachdienst (Gründung 1906), ARS Alarm & Raumschutz (Gründung 1968), PGR Partner Gebäudereinigung (Gründung 1983) und TMS Technical Management Systems (Gründung 1996) zu den größten Facility Anbietern in Österreich. Das im Jahr 1906 gegründete Familienunternehmen hat Standorte in fast allen österreichischen Bundesländern und wird heute von den drei Brüdern Albert Hollweger, Clemens Chwoyka und Hans Georg Chwoyka geführt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hass streichen": ARAG startet Instagram-Kampagne gegen Cybergewalt

, Medien & Kommunikation, ARAG SE

Der ARAG Konzern weitet sein gesellschaftliches Engagement zum Schutz von Persönlichkeitsrecht­en und gegen Gewalt im Netz aus und setzt auf...

Ein schicker MINI für die Pfälzische Weinkönigin

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

„Ein solcher kleiner Flitzer war schon immer mein Traum“. So schwärmt die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck über den Reisebegleiter für ihre...

Frankreich: adventistisches Festival für Religionsfreiheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 14. Oktober fand in Neuilly-sur-Seine, einem Vorort von Paris/Frankreich, das erste Festival für Religionsfreiheit statt. Das damit verbundene...

Disclaimer