Sonntag, 19. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661352

Zeitreise des Öko-Instituts in Jubiläumsausgabe des Onlinemagazins eco@work

Freiburg, (lifePR) - Energiewendestudien, Chemikalienbewertungen,  nachhaltige Unternehmensstrategien, Szenarien für die Verkehrswende – das Öko-Institut blickt 2017 auf wegweisende Studien und wichtige Meilensteine in seiner 40-jährigen Geschichte zurück. eco@work, das Onlinemagazin des Öko-Instituts, präsentiert nun die Highlights der Institutsgeschichte als Zeitreise in seiner Jubiläumsausgabe. Gleichzeitig wagt das Öko-Institut auch den visionären Blick nach vorn auf künftige Entwicklungen und Herausforderungen zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft.

Die Zeitreise zeigt, was in diesen 40 Jahren in Deutschland und der Welt geschah, welche Entscheidungen, Ereignisse und aber auch Katastrophen die Arbeit des Öko-Institut geprägt und begleitet haben. Gleichzeitig kommen Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter zu Wort – etwa Umweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Prof. Dr. Gerd Michelsen – und  kommentieren wichtige Arbeiten und Projekte des Instituts.

Michael Sailer, Sprecher der Geschäftsführung des Öko-Instituts, und Dr. Wiebke Zimmer, stellvertretende Leiterin des Bereichs Ressourcen & Mobilität, berichten im gemeinsamen Interview, wie das Öko-Institut an einer nachhaltigen Zukunft arbeitet – und welche Herausforderungen es dazu überwinden muss.

Der Blick in die Zukunft: „Wir wünschen uns was!“

Seit 40 Jahren gestaltet das Öko-Institut Umweltpolitik in Deutschland und international mit. Das Jubiläumsmotto „Wir wünschen uns was!“ drückt aus, wofür sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auch in den kommenden Dekaden weiter einsetzen wollen: Die Umwelt-, Klima- und Ressourcenpolitik in Deutschland und darüber hinaus aktiv mitprägen und weiterhin Wissen schaffen, mit dem nachhaltiges Handeln möglich wird – in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Zeitreise auch im multimedialen Jubiläumsblog auf 40.oeko.de

Mit vertiefenden Archivdokumenten, Fotos und Originalaufnahmen ist die Institutsgeschichte auch auf einem Weblog dargestellt, der die Jubiläumszeit des Öko-Instituts bis zum abschließenden Festakt am 7. November 2017 in Berlin multimedial begleitet.

Der Jubiläumsblog 40.oeko.de gibt dabei nicht nur Einblick in die Geschichte des Instituts sondern präsentiert auch Artikel, Interviews, Videos und Audiomitschnitte und zeigt die Menschen, die das Öko-Institut bis heute prägen.

Zur Jubiläumsausgabe des Onlinemagazins eco@work

Zur multimedialen Zeitreise „40 Jahre Öko-Institut“

Weitere Hintergrundinformationen zu Highlights aus der 40-jährigen Arbeit des Öko-Institut

Zum Jubiläumsblog des Öko-Instituts

Öko-Institut e.V.

Das Öko-Institut ist eines der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungsinstitute für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann. Das Institut ist an den Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin vertreten.

Neues vom Öko-Institut auf Twitter: twitter.com/oekoinstitut

Interesse an eco@work, dem kostenlosen Onlinemagazin des Öko-Instituts? https://www.oeko.de/e-paper

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Ingo & Gerdchen - Die Neuen im Wildpark-MV

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Gestatten, das sind Ingo und Gerdchen – die Neuen im Güstrower Wildpark-MV. Mittlerweile sind die Schleiereulen ein Vierteljahr alt, haben sich...

Disclaimer