Mittwoch, 23. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 668534

Lars feiert 2017 seinen 30. Geburtstag!

Zürich, (lifePR) - Der kleine Eisbär von Hans de Beer gehört weltweit zu den beliebtesten Bilderbuch-Charakteren. Der erste Band Wohin fährst du, Lars? erschien 1987 bei NordSüd.

In den letzten 30 Jahren entstanden 11 Abenteuer rund um Lars, die bis heute mehr als 10 Millionen mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt wurden.

Die Geschichten handeln vom Heimkommen und Weggehen, von Freundschaft und Mut, thematisieren Umweltschutz und Engagement. Zum 30. Geburtstag erscheint der neue, elfte Band Lars und die verschwundenen Fische. Ebenfalls erscheint Das große Buch vom kleinen Eisbären und fasst die ersten zehn Abenteuer erstmals in einem Band zusammen. Im Zuge des Jubiläums hat Hans de Beer auch das Cover von Band 1 Wohin fährst du, Lars neu illustriert.

Alles Gute, lieber Lars!

Hans de Beer wurde 1957 in Muiden in der Nähe von Amsterdam geboren und besuchte die Kunstschule Rietveld Art Acadamy in Amsterdam. Seine Abschlussarbeit über den kleinen Eisbären Lars bescherte ihm weltweiten Erfolg und zahlreiche Auszeichnungen. Hans de Beer lebt als freier Illustrator mit seiner Lebenspartnerin in Amsterdam und in der Nähe von Florenz.

In Wohin fährst du, Lars? treibt der kleine Eisbär allein auf einer Scholle im Meer. Als sie schmilzt, kann er sich gerade noch auf ein Fass retten. Eine abenteuerliche Reise beginnt. Das ist zwar spannend, doch der kleine Eisbär vermisst seine Heimat. Zum Glück helfen ihm seine neuen Freunde zurück nach Hause zu finden.

 

 

 

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Minister Scheuer zum Lkw-Notbremsassistenten

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Andreas Scheuer: „ Unlängst haben viele Unfälle dazu geführt, dass es eine neue Diskussion über die Notbremsassistenten...

Der Erste Weltkrieg

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Nach landesweit 22 Stationen schließt die Wanderausstellung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) zum Ersten Weltkrieg...

Zwischen Zwang und Dwang und Wohnbesiedlung - EDITION digital legt Geschichte kleiner Schweriner Halbinsel vor

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

„Der Dwang. Die Geschichte einer kleinen Schweriner Halbinsel im Ostorfer See“ – so lautet der Titel der jüngsten Neuerscheinung der EDITION...

Disclaimer