Jon Klassen, der Macher von "Wo ist mein Hut", wird ausgezeichnet

(lifePR) ( Zürich, )
Die Amerikanische Bibliotheksgesellschaft (ALA) hat vergangenen Montag die diesjährigen Preisträger der Caldecott Medal bekannt gegeben. Die Caldecott Medal gilt nebst der Newbery Medal als der bedeutendste Kinderbuchpreis der Vereinigten Staaten und wird seit 1938 jährlich vergeben.

Jon Klassen wird mit der Caldecott Medal 2013 für sein Buch "This is not my hat" (auf Deutsch: "Das ist nicht mein Hut") geehrt, das im Herbst 2013 in deutscher Sprache im NordSüd Verlag erscheinen wird. Es ist der Fortsetzungsband des 2012 erschienenen Titels "Wo ist mein Hut".

Jon Klassen kommt ursprünglich aus Ontario, Kanada. Heute lebt er in Los Angeles und arbeitet als Illustrator, Designer und Konzeptkünstler. "Wo ist mein Hut" ist sein erstes Bilderbuch, bei dem er sowohl illustrierte als auch die Geschichte schrieb. Es wurde in den USA und in England über Nacht zum Bestseller.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.