NORD/LB platziert erfolgreich ersten Grünen Pfandbrief

(lifePR) ( Hannover, )

Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro mit Laufzeit von 5 Jahren 
Eingeworbene Mittel werden für Finanzierung besonders energieeffizienter Gebäude verwendet
Bürkle: “NORD/LB zählt bei Finanzierung von  ‚Green Buildings‘ zu Top-Adressen“
  


Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat heute erfolgreich ihren ersten Grünen Pfandbrief emittiert. Die Benchmark-Anleihe mit einem Volumen von 500 Millionen Euro hat eine Laufzeit von 5 Jahren und wird voraussichtlich ein Moody’s-Rating von Aa1 aufweisen. Der Pfandbrief ist über einen Deckungsstock mit nachhaltig finanzierten Immobilien abgesichert.

Die NORD/LB bietet institutionellen Investoren damit die Gelegenheit, in ein nach strengen Kriterien definiertes „grünes“ Produkt zu investieren, das gleichzeitig mit einer hohen Bonitätsnote versehen ist. 

Die über die Emission eingeworbenen Mittel werden ausschließlich für ökologisch nachhaltige Finanzierungen verwendet. Finanziert werden besonders energieeffiziente Gebäude, sogenannte Green Buildings.

Mindestens einmal jährlich wird ein Reporting erstellt, in dem u.a. die Einsparung  an CO2-Emissionen pro investierter Millionen Euro  veröffentlicht werden.

Bereits im Jahr 2017 hatte die damalige Konzern­tochter Deutsche Hypo einen Grünen Pfandbrief emittiert. Dabei handelte es sich um die weltweit zweite Emission eines grünen Hypothekenpfandbriefs überhaupt.

Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der NORD/LB, sagte: „Bei der Finanzierung Erneuerbarer Energien ist unsere Bank bereits seit langem einer der führenden Player in Europa. Auch bei Green Buildings zählt die NORD/LB mittlerweile zu den Top-Adressen. Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen.“

Emission vierfach überzeichnet

Der heute begebene Grüne Pfandbrief wurde primär an institu­tionelle Investoren in Europa und Asien ausgegeben. Der Kupon beträgt 0,01 %, die Rendite beläuft sich auf minus 0,305 %, was einem Abschlag zur Swapmitte von einem Basispunkt entspricht. Das Orderbuch war mit 2,2 Milliarden Euro mehr als vierfach überzeichnet.

Die gedeckte Anleihe folgt den Kriterien der Marke „Grüner Pfandbrief“, die vom Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) unter maßgeblicher Mitgestaltung durch die NORD/LB entwickelt wurde. 

Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen der laufenden Transformation der NORD/LB. Hierzu hat die Bank sich auch mit der Unterzeichnung der Principles for Responsible Banking bekannt. 

Die NORD/LB hatte ihr Immobiliengeschäft in der Vergangenheit maßgeblich über die Tochter Deutsche Hypothekenbank betrieben, die zum 1. Juli 2021 vollständig in die Konzernmutter integriert wurde. Das gewerbliche Immobilienfinan­zierungsgeschäft bleibt auch zukünftig ein Kerngeschäftsfeld im NORD/LB Konzern.  

Weitere Informationen zum Grünen Pfandbrief und nachhaltigen Finanzierungen der NORD/LB:
 www.nordlb.de/die-nordlb/nachhaltigkeit/green-banking
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.