Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130038

"Sturmflut-Tage" mit überwältigender Resonanz

"Sturmflut-Tage" mit überwältigender Resonanz

BREDSTEDT, (lifePR) - "Das enorme Interesse übertraf unsere Erwartungen." Diese Bilanz der "2. Tage der nordfriesischen Geschichte" zog Prof. Dr. Thomas Steensen vom Nordfriisk Instituut in Bredstedt. Aus Anlass des 375. Jahrestags der "Mandränke" von 1634 wurden sie gemeinsam mit mehreren Partnern als "Sturmflut-Tage" gestaltet. Die Reihe klang aus im Husumer Nissenhaus, wo der Roman "Nach der Flut" von Albert Johannsen vorgestellt wurde. Steensen dankte insbesondere den Gemeinden Nordstrand, Pellworm und Reußenköge, dem Museumsverbund Nordfriesland, der Stiftung Nordfriesland, dem Kirchenkreis, der Adler-Reederei und der Nospa-Kulturstiftung. Feriengäste und Einheimische aller Altersgruppen seien angesprochen worden. Eine besondere Note habe der bunten Veranstaltungsreihe nicht zuletzt die Freilichtaufführung des Nordfriesischen Vereins am Bottschlotter See gegeben. "Hier hoffen viele auf eine Wiederholung", sagte Steensen. Er kündigte die "3. Tage der nordfriesischen Geschichte" für 2012 an: "Vielleicht werden es wieder Sturmflut-Tage. Denn dann jähren sich die Rungholt-Flut von 1362 zum 650. und die schwere Sturmflut von 1962 zum 50. Male."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fade into You - A Series of Film Screenings

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Während die aktuelle Ausstellung nach verschiedensten Möglichkeiten zu verschwinden sucht, widmet sich Fade into You einem Transportmittel, das...

Erfolgsproduktion für die Ohren

, Kunst & Kultur, Feiyr

Was die erfolgreiche Heidelberger Autorin Juliane Sophie Kayser auch anfasst, es wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Augen und Ohren....

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

Disclaimer