Montag, 19. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 667837

"Kreative Arbeit für das Friesische"

Minderheitenbeauftragter Johannes Callsen zu Gast im Nordfriisk Instituut

Bräist/Bredstedt, NF, (lifePR) - Beeindruckt von der „verdienstvollen und kreativen Arbeit“ des Nordfriisk Instituut zeigte sich der Minderheitenbeauftragte von Ministerpräsident Daniel Günther, Johannes Callsen. Er stattete dem Bredstedter Institut – und zuvor dem Friesenrat – seinen Antrittsbesuch ab. Inken Völpel-Krohn und Peter Nissen, Vorsitzende bzw. stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins, und die Institutsmitarbeiter informierten über ihre vielfältigen Aufgabenfelder. Professor Dr. Thomas Steensen und Geschäftsführerin Marlene Kunz hoben die Bedeutung der mit dem Land Schleswig-Holstein erneut abzuschließenden Ziel- und Leistungsvereinbarung hervor. Ministerpräsident Günther hatte dem Institut eine längerfristige gesicherte Perspektive zugesagt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geplantes Künstlergespräch mit Daniel Buren und Bettina Pousttchi am 21/02

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Den künstlerischen Dialog, den Daniel Buren und Bettina Pousttchi mit Bezug auf die Videoarbeit Conversations in the Studio 3 in der Kunsthalle...

Mit Vollgas durch die Digitalaxis - erfolgreich und leistungsfähig in einer wahnwitzigen Welt

, Kunst & Kultur, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Die GSA Regionalgruppe München lädt Trainer, Speaker und alle anderen, die in der Weiterbildung aktiv sind, zu einem Networking- und Vortrags-Abend...

Kuratorenführung durch Ausstellung "Die Seele ist ein Oktopus"

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Ob Oktopus, Schmetterling, Herz oder Hirn – Sitz und Form der Seele beschäftigte bereits antike Mediziner und Philosophen.Der Graphiker Christoph...

Disclaimer