Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667837

"Kreative Arbeit für das Friesische"

Minderheitenbeauftragter Johannes Callsen zu Gast im Nordfriisk Instituut

Bräist/Bredstedt, NF, (lifePR) - Beeindruckt von der „verdienstvollen und kreativen Arbeit“ des Nordfriisk Instituut zeigte sich der Minderheitenbeauftragte von Ministerpräsident Daniel Günther, Johannes Callsen. Er stattete dem Bredstedter Institut – und zuvor dem Friesenrat – seinen Antrittsbesuch ab. Inken Völpel-Krohn und Peter Nissen, Vorsitzende bzw. stellvertretender Vorsitzender des Trägervereins, und die Institutsmitarbeiter informierten über ihre vielfältigen Aufgabenfelder. Professor Dr. Thomas Steensen und Geschäftsführerin Marlene Kunz hoben die Bedeutung der mit dem Land Schleswig-Holstein erneut abzuschließenden Ziel- und Leistungsvereinbarung hervor. Ministerpräsident Günther hatte dem Institut eine längerfristige gesicherte Perspektive zugesagt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fade into You - A Series of Film Screenings

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Während die aktuelle Ausstellung nach verschiedensten Möglichkeiten zu verschwinden sucht, widmet sich Fade into You einem Transportmittel, das...

Erfolgsproduktion für die Ohren

, Kunst & Kultur, Feiyr

Was die erfolgreiche Heidelberger Autorin Juliane Sophie Kayser auch anfasst, es wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Augen und Ohren....

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

Disclaimer