Ist ein Ende des globalen Carry Trades in Sicht?

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management, erklärt im Folgenden, welche Entwicklungen den globalen Carry Trade zum Erliegen bringen könnten und warum es sinnvoll ist, auf flexible Anlagestrategien zu setzen.

„Wir erleben aktuell eine Überreaktion an den Aktienmärkten – gestützt durch bessere Wirtschaftsdaten in der Aufwärtsphase einer U-förmigen Konjunkturerholung. Die Angst, etwas zu verpassen, und die sehr niedrigen Zinssätze tragen ebenfalls dazu bei. Zugleich gibt es eine hohe Korrelation zwischen den verschiedenen Vermögenswerten und in einigen Fällen sehr niedrige Risikoprämien. Die meisten von uns vermuten, dass uns ein Short Squeeze bevorsteht – also eine Angebotsknappheit bei Wertpapieren, die zuvor in großer Anzahl leerverkauft wurden. Interessant in diesem Zusammenhang ist die Frage, was diesen Carry Trade über den erwarteten Short Squeeze hinaus zum Erliegen bringen könnte. Die Antwort auf diese Frage ist komplex – wichtig sind die folgenden Aspekte:


Die Inflation dürfte 2022/2023 höher sein – vor dem Hintergrund, dass die US-Notenbank Federal Reserve ihre Geldpolitik erst verspätet straffen wird. 

Unter der Annahme, dass die Fed die richtigen Schritte einleitet, dürften zyklische Werte und einige Value-Aktien von einer solideren Binnennachfrage profitieren. Gleichzeitig könnten die geringeren Fremdfinanzierungsmöglichkeiten und ein gewisses Schrumpfen der Gewinnmargen kleinen Wachstumswerten und nichtzyklischen Unternehmen mit geringen Gewinnen schaden. Das trifft zum Beispiel auf die verarbeitende Industrie zu (Ford etwa verliert und gewinnt gleichzeitig in diesem Szenario). 
Sollte die Fed zu wenig straffen, wird sie gezwungen sein, in ihrer Geldpolitik 2023/2024 rasch nachzulegen. Dies dürfte Schockwellen in der Wirtschaft auslösen, den Abbau der Verschuldung erzwingen und zu einer scharfen Korrektur risikoreicher Anlagen führen. 
Wenn die Fed über das Ziel hinausschießt, wird dasselbe passieren – allerdings früher. Das ist der Kern der Herausforderungen für die Fed. Sollte die Inflation nicht mehr fest verankert sein, stehen wir kurz vor einer potenziellen Katastrophe. Das bedeutet, dass das Zinsrisiko wesentlich höher sein dürfte. 


Übermäßige Bewertungen und ein hoher Verschuldungsgrad können diesen Carry Trade gefährden, zumal er sich nur auf einige wenige Aktien konzentriert, was für fortgeschrittene Carry Trades typisch ist.
Da sich die Gewinne auf einige wenige Aktien konzentrieren, könnten spezifische Risiken, wie z.B. von China ergriffene Gegenmaßnahmen, den gesamten Aktienmarkt erschüttern.
Die Weltwirtschaft könnte sich plötzlich verlangsamen – zum Beispiel, wenn sich der Handelskrieg intensiviert, eine Gesundheitskrise (etwa in den USA) außer Kontrolle gerät oder ein plötzlicher Vertrauensverlust in Branchen aufgrund höherer Unternehmenssteuern eintritt, wie wir es in Großbritannien erleben könnten.


Was bedeutet das für Investoren?

„All diese möglichen Ereignisse sind bekannt. In einem instabilen System wie das, in dem wir uns derzeit befinden, ist das Eintreten solcher Ereignisse sehr viel wahrscheinlicher, insbesondere im Bereich der Politik. Dies spricht auch weiterhin dafür, einige globale Absicherungen im Portfolio zu halten (z.B. Gold, US-Staatsanleihen mit langer Laufzeit, etc.) und vor allem den Anteil flexibler Lösungen im Portfolio zu erhöhen. Sie ermöglichen es, die Vermögensallokation schnell anzupassen.“

Flexibilität als Frühindikator

„Ein Schiff, das von Hafen zu Hafen fährt, minimiert dabei seine Treibstoffkosten und die Gefahr, in einen Sturm zu geraten. Flexibilität auf der anderen Seite ist die Fähigkeit, sich schnell an neue Umstände anzupassen, neue Winde, Meeresströmungen und dergleichen für sich zu nutzen. Beide Strategien bringen Sie in den Hafen, wenn auch nicht unbedingt auf die gleiche Art und Weise oder mit der gleichen Geschwindigkeit. Ein flexibler Investmentansatz erlaubt es, Risikoprämien schneller zu nutzen, als dies bei einer traditionellen Asset Allokation der Fall ist. Flexibilität bedeutet außerdem, dass sich die Vermögensallokation aus einer Vielzahl von Märkten ableitet, was ein viel breiteres Verständnis von Spannungslinien oder neuen Trends erfordert. Daher liegt der Wert eines flexiblen Ansatzes auch darin, dass er Investoren Signale für deren breitere Vermögensallokation gibt.“

Disclaimer

Nordea Asset Management is the functional name of the asset management business conducted by the legal entities Nordea Investment Funds S.A. and Nordea Investment Management AB (“the Legal Entities”) and their branches, subsidiaries and representative offices. This document is intended to provide the reader with information on Nordea’s specific capabilities. This document (or any views or opinions expressed in this document) does not amount to an investment advice nor does it constitute a recommendation to invest in any financial product, investment structure or instrument, to enter into or unwind any transaction or to participate in any particular trading strategy. This document is not an offer to buy or sell, or a solicitation of an offer to buy or sell any security or instruments or to participate to any such trading strategy. Any such offering may be made only by an Offering Memorandum, or any similar contractual arrangement. Consequently, the information contained herein will be superseded in its entirety by such Offering Memorandum or contractual arrangement in its final form. Any investment decision should therefore only be based on the final legal documentation, without limitation and if applicable, Offering Memorandum, contractual arrangement, any relevant prospectus and the latest key investor information document (where applicable) relating to the investment. The appropriateness of an investment or strategy will depend on an investor’s full circumstances and objectives. Nordea Investment Management AB recommends that investors independently evaluate particular investments and strategies as well as encourages investors to seek the advice of independent financial advisors when deemed relevant by the investor. Any products, securities, instruments or strategies discussed in this document may not be suitable for all investors. This document contains information which has been taken from a number of sources. While the information herein is considered to be correct, no representation or warranty can be given on the ultimate accuracy or completeness of such information and investors may use further sources to form a well-informed investment decision. Prospective investors or counterparties should discuss with their professional tax, legal, accounting and other adviser(s) with regards to the potential effect of any investment that they may enter into, including the possible risks and benefits of such investment. Prospective investors or counterparties should also fully understand the potential investment and ascertain that they have made an independent assessment of the appropriateness of such potential investment, based solely on their own intentions and ambitions. Investments in derivative and foreign exchange related transactions may be subject to significant fluctuations which may affect the value of an investment. Investments in Emerging Markets involve a higher element of risk. The value of the investment can greatly fluctuate and cannot be ensured. Investments in equity and debt instruments issued by banks could bear the risk of being subject to the bail-in mechanism (meaning that equity and debt instruments could be written down in order to ensure that most unsecured creditors of an institution bear appropriate losses) as foreseen in EU Directive 2014/59/EU. Nordea Asset Management has decided to bear the cost for research, i.e. such cost is covered by existing fee arrangements (Management-/Administration-Fee). Published and created by the Legal Entities adherent to Nordea Asset Management. The Legal Entities are licensed and supervised by the Financial Supervisory Authority in Sweden and Luxembourg respectively. The Legal Entities’ branches, subsidiaries and representative offices are licensed as well as regulated by their local financial supervisory authority in their respective country of domiciliation. Source: Nordea Investment Funds S.A. Unless otherwise stated, all views expressed are those of the Legal Entities adherent to Nordea Asset Management and any of the Legal Entities’ branches, subsidiaries and representative offices. This document is furnished on a confidential basis and may not be reproduced or circulated without prior permission and must not be passed to private investors. This document contains information only intended for professional investors and eligible investors and is not intended for general publication. Reference to companies or other investments mentioned within this document should not be construed as a recommendation to the investor to buy or sell the same but is included for the purpose of illustration. The level of tax benefits and liabilities will depend on individual circumstances and may be subject to change in the future. © The Legal Entities adherent to Nordea Asset Management and any of the Legal Entities’ branches, subsidiaries and/or representative offices.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.