Niedersächsische Ölspeicher werden überprüft

(lifePR) ( Hannover, )
Vor dem Hintergrund der Ereignisse im nordrhein-westfälischen Gronau haben sich Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und LBEG-Präsident Andreas Sikorski für eine Sicherheitsüberprüfung aller niedersächsischen Ölspeicher entschieden. Das LBEG wird in den nächsten vier Wochen eine Risikomatrix zu den vorhandenen 76 Kavernen für Rohöl und Mineralölprodukte aufstellen. Im Mittelpunkt der Überprüfung stehen zunächst das Alter, die Einbautechnik sowie die verwendeten Materialien. Auf der Basis des Berichts werden Ministerium und LBEG dann Entscheidungen über mögliche zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen treffen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.