Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 271615

3. Niedersächsischer Außenwirtschaftspreis 2012 - Bewerbungsfrist gestartet!

Im Exportgeschäft erfolgreiche niedersächsische Unternehmen können sich ab sofort für den 3. Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis bewerben!

Hannover, (lifePR) - Das Land Niedersachsen schreibt bereits zum dritten Mal den Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis aus, der mittlerweile zu einer der wichtigsten Auszeichnungen für mittelständische Unternehmen zählt. Bewerben können sich vorrangig kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die Erfolge und kreative Ideen im Exportgeschäft vorweisen. Aber auch Bewerbungen von Großunternehmen werden in einer Sonderkategorie berücksichtigt und prämiert. Aufgrund der sehr knappen Juryentscheidungen in den Vorjahren, sind Unternehmen berechtigt, erneut ihre Bewerbung einzureichen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 11.Februar 2012.

Ziel des Außenwirtschaftspreises ist es niedersächsische Unternehmen, die sich weltweit erfolgreich auf Auslandsmärkten behaupten und Spitzenleistungen im internationalen Wettbewerb erzielen, auszuzeichnen und deren außergewöhnliche Leistungen zu würdigen. Die Aktivitäten von exportorientierten Unternehmen sollten dabei auch beschäftigungswirksam in Niedersachsen sein. Die Jury unter Vorsitz des Wirtschaftsministers a. D. Walter Hirche, setzt sich aus den Gesellschaftern von NGlobal zusammen.

Die Preisverleihung erfolgt am 24. April 2012 durch den Niedersächsischen Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Jörg Bode im Rahmen des 9. Niedersächsischen Außenwirtschaftstages auf der HANNOVER MESSE 2012 (Nord / LB Forum). Auf diesem international besetzten Außenwirtschaftsforum gilt die Auszeichnung der Sieger und Nominierten als einer der Höhepunkte der Veranstaltung.

Exportorientierte niedersächsische Unternehmen können sich darüber hinaus für die Unternehmerreisen im kommenden Jahr anmelden. Die Reisen werden durch NGlobal in Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern organisiert und bieten insbesondere KMU gute Gelegenheiten, um Geschäftskontakte im Ausland zu knüpfen und die wirtschaftliche Situation vor Ort aus eigener Anschauung kennen zu lernen. Die politische Begleitung durch den Niedersächsischen Wirtschaftsminister Jörg Bode oder Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Oliver Liersch öffnet zusätzlich Türen zu einflussreichen ausländischen Geschäftspartnern und in Regierungskreise. Dieses Außenwirtschafts-Service-Angebot kann von allen niedersächsischen Unternehmen mit außenwirtschaftlichen Interessen genutzt werden.

Die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NGlobal ist noch bis Ende 2011 für die Bereiche Ansiedlung und Außenwirtschaft in Niedersachsen zuständig. Der Bereich des Ansiedlungsmanagements wird dann von dem Innovationszentrum Niedersachsen übernommen und das Standortmarketing von der Innovatives Niedersachsen GmbH.

Ab Januar 2012 wird die Deutsche Management Akademie Niedersachsen (DMAN) mit NGlobal in einer gemeinsamen Gesellschaftsstruktur zusammengeführt. NGlobal wird dann als Gesellschaft für Außenwirtschaft und Qualifizierung weitergeführt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ruanda: Adventisten für gesellschaftliches Engagement gewürdigt

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Mitglieder der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Ruanda sind von einem Regierungsvertreter für ihren Einsatz für die Gesellschaft...

Pirelli Deutschland erweitert Gesundheitsmanagement Kooperation mit Caritasverband Darmstadt

, Medien & Kommunikation, Pirelli Deutschland GmbH

Die Pirelli Deutschland GmbH, Breuberg, und der Caritasverband Darmstadt e.V. haben am vergangenen Freitag einen Kooperationsvertrag unterzeichnet....

Riese & Müller mit neuem Head of Supply Chain Management

, Medien & Kommunikation, Riese & Müller GmbH

Das Mobilitätsunternehme­n Riese & Müller stellt sich breiter auf und besetzt die neu geschaffene Schlüsselposition des Head of Supply Chain...

Disclaimer