Dienstag, 14. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 101936

Orchideen, Lilien und Narzissen: Züchter zeigen Meisterwerke im Keukenhof

Köln, (lifePR) - Man muss kein Tulpenzüchter sein, um vom niederländischen Blumenpark Keukenhof bezaubert zu sein. Sieben Millionen handgepflanzte Blumenzwiebeln auf 32 Hektar Fläche sorgen dort für eine beeindruckende Farbpracht. Ins Staunen gerät man schon allein wegen der 4,5 Millionen Tulpen, die den berühmten Park in 100 Varianten schmücken. Auch abseits der Beete steht in den vier Ausstellungspavillons jede Woche eine andere Pflanze im Mittelpunkt. So sind etwa die Frühjahrsblüher in allen erdenklichen Varianten zu bewundern.

Der Oranje-Nassau-Pavillon zeigt vom 14. bis zum 21. Mai die ganze Schönheit von Nelken, Schnitthortensien und Sommerblumen. Im Beatrix-Pavillon findet während der gesamten Keukenhofsaison die Orchideenschau statt mit Tausenden dieser grazilen Pflanzen. Auch die Blüte von Anthurium und Bromelia lassen die Herzen so mancher Freizeitgärtner höher schlagen.

Höhepunkt der Frühlingssaison ist aber zweifellos die Lilienschau. Denn der größte Frühlingsgarten der Welt organisiert auch die weltweit umfangreichste Lilienausstellung. Vom 14. bis zum 21. Mai können in Lisse mehr als 35.000 dieser eleganten Gewächse bewundert werden. Anfangs war die Lilienparade die erste Blumenschau des Keukenhofs, heute ist sie die größte alljährliche Lilienschau der Welt, die Gestecke aus über 300 verschiedenen Sorten zeigt. Der Pavillon Willem Alexander ist Schauplatz dieser einzigartigen Ausstellung. Eine Übersicht der einzelnen Termine ist auf der Seite des Keukenhofs auf www.keukenhof.com zu finden.

Hoflieferanten garantieren beste Tulpenzwiebelqualität

Der Keukenhof ist das Schaufenster der niederländischen Zierpflanzenindustrie. Seit 1949 beliefern 93 Züchter und Exporteure, die sogenannten "Hoflieferanten", die Shows mit den besten Zwiebeln. Die hochwertigen Pflanzen sind während der Öffnungszeiten des Keukenhof in den Verkaufsstellen auf dem Gelände erhältlich. Bestellungen von Blumenzwiebeln für das nächste Frühjahr nimmt der Keukenhof dort bereits jetzt entgegen. Im Herbst werden sie dann per Post zugeschickt. So können Hobbygärtner sich bereits jetzt auf den nächsten Frühling freuen. Mit Blumen des Keukenhofs auf dem eigenen Balkon.

Reisetipp: Am einfachsten besucht man den Keukenhof mit dem Kombiticket. Diese praktische Karte ist gleichzeitig Eintrittskarte und Busticket und ermöglicht die Fahrt vom Flughafen Schiphol und Leiden zum Keukenhof und zurück. Vor Ort geht es an der Kasse vorbei zum Eingang, denn das Ticket hat man bereits zu Hause ausgedruckt.

Der Blumenpark ist noch bis zum 21. Mai täglich von 8 bis 19.30 Uhr geöffnet (Kassenöffnung bis 18 Uhr). Er kann ab Schiphol Airport mit der Buslinie 58 und ab Bahnhof Leiden mit der Buslinie 54 viermal stündlich erreicht werden; ab Den Haag CS (Hauptbahnhof) mit der Buslinie 89 (montags bis freitags). Eine ausführliche Wegbeschreibung mit allen Informationen findet sich auf der Webseite des Keukenhofs.

www.niederlande.de; www.keukenhof.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Hermann Onko Aeikens: "Wir brauchen verlässliche Zahlen, Daten und Fakten."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Auf Initiative der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, haben sich Vertreter von Bund und Ländern am heutigen Montag...

Klöckner: "BVVG hilft mit Sofortmaßnahmen."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

In einzelnen Regionen Deutschlands herrscht eine lang anhaltende Trockenheit. Viele Landwirte haben mit Ernteausfällen und damit verbundenen...

Mission "Stone & Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung...

Disclaimer