lifePR
Pressemitteilung BoxID: 491488 (NEW AG)
  • NEW AG
  • Odenkirchener Straße 201
  • 41236 Mönchengladbach
  • http://www.new.de
  • Ansprechpartner
  • Stefanie Kuß
  • +49 (21) 6668827-68

"Mönchengladbacher Arschbombenmeisterschaft" im Stadtbad Rheydt

(lifePR) (Mönchengladbach, ) Am Samstag, dem 14. Juni 2014, findet in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr die "Mönchengladbacher Arschbombenmeisterschaft" im Stadtbad Rheydt statt. Teilnehmen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Springer werden in Gewichtsklassen eingeteilt. Beim Sprung vom 1-Meter-Brett geht es darum, durch geschicktes Aufkommen die höchste Wasserfontäne zu produzieren. Den Siegern des Wettbewerbs winken Preise. Außerdem sorgt ein Rahmenprogramm mit Spiel und Spaß für Kurzweil bei Kindern und Jugendlichen. Es gelten die normalen Eintrittspreise. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Das Stadtbad Rheydt wurde im Frühjahr 2012 nach umfangreichen Sanierungsmaßnahmen wieder eröffnet. Das Bad verfügt über eine Sprunganlage mit 1-Meter- und 3-Meter- Sprungbrett sowie 3-Meter, 5-Meter, 7,5-Meter und 10-Meter- Plattform.

Alle Öffnungszeiten sowie Informationen über Bäder-Events und Kurse gibt es unter www.new-baeder.de.

NEW AG

Die NEW ist ein kommunales Versorgungsunternehmen mit starker Verwurzelung am Niederrhein. Zur Unternehmensgruppe gehören mehrere Tochtergesellschaften in Mönchengladbach, Erkelenz, Geilenkirchen, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst. Die NEW beliefert rund 370.000 Kunden mit Strom, 140.000 mit Gas und 100.000 mit Wasser. Die NEW steht für eine partnerschaftliche, regionale, und innovative Energie- und Wasserversorgung und damit zusammenhängende Dienstleistungen. Umfassenden Service bieten die KundenCenter - online oder vor Ort. Zu den regionalen Dienstleistungen zählen außerdem der öffentliche Nahverkehr mit 230 Bussen sowie der Betrieb von sieben Hallen- und Freibädern. Die NEW fördert kulturelle, soziale und sportliche Projekte in der Region. Mit knapp 2.000 Mitarbeitern ist die NEW ein bedeutender Arbeitgeber. Von den jährlichen Investitionen der NEW in Höhe von etwa 60 Millionen Euro profitiert in ganz erheblichem Umfang die heimische Wirtschaft als Auftragnehmer.