Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 539666

Ein Team, das in Krisen hilft

Neues Angebot der NEW für Mitarbeiter: psychosoziale Notfallbetreuung

Mönchengladbach, (lifePR) - Ein Rentner zieht ruhig seine Bahnen im Schwimmbad. Plötzlich bricht sein Kreislauf zusammen und der ältere Herr ist dringend auf Erste Hilfe angewiesen. Beherzt springt ein Schwimmmeister in Ausbildung ins Wasser und rettet dem Mann das Leben. Der Auszubildende bekommt sowohl von seinen Vorgesetzten als auch vom Rentner ein großes Lob. Das dramatische Erlebnis lässt den jungen Mann jedoch nicht mehr los. Nach einigen Wochen vertraut er sich seinem Vorgesetzten an und erhält umgehend psychologische Hilfe.

Seit kurzem unterstützt die NEW-Gruppe ihre Mitarbeiter nach Extremsituationen, die sie am Arbeitsplatz erlebt haben, mit einer psychosozialen Notfallbetreuung. "Unser Leitsatz 'Wir kümmern uns' gilt auch für unsere Mitarbeiter", so Christoph Höck, Leiter Personal bei der NEW. Schwierige Situationen für Mitarbeiter können Unfälle sein, aber auch körperliche oder verbale Übergriffe. In Kooperation mit der Firma Pecon GmbH steht den Angestellten der NEW rund um die Uhr ein psychologischer Notdienst zur Verfügung. Zu den Kunden des Gesundheitsservice-Unternehmens Pecon gehören auch andere große Unternehmen wie die Stadtwerke Bielefeld und verschiedene Sparkassen.

Im Ereignisfall kann der Vorgesetzte über eine Notfallrufnummer mit einem Notfallmanager Kontakt aufnehmen. Dieser kümmert sich dann um die schnelle Betreuung des betroffenen Mitarbeiters. "Je eher den Betroffenen geholfen wird, desto schneller kann man einen ungünstigen Verlauf abmildern", so Christoph Höck.

Es besteht kein Zwang für die Mitarbeiter. "Das Angebot beruht auf absoluter Freiwilligkeit", erläutert NEW-Gesundheitsmanagerin Ellen Basner, die verantwortlich ist für die Einführung der psychosozialen Notfallbetreuung. "Die Führungskräfte können sich Rat holen, wenn sie meinen, dass ein Mitarbeiter nach einem Vorfall Hilfe benötigt", so Basner. Die Betreuung der Mitarbeiter hängt vom jeweiligen Einzelfall ab. In manchen Fällen reicht ein Telefonat mit einem Psychologen, um das Geschehene zu verarbeiten. Andere Betroffene benötigen eine intensivere Betreuung vor Ort. Die NEW hofft mit dem zusätzlichen Angebot, die Mitarbeiter noch besser in schwierigen Situationen begleiten zu können. Das Projekt ist zunächst auf zwei Jahre angelegt.

NEW AG

Die NEW ist ein kommunales Versorgungsunternehmen mit starker Verwurzelung am Niederrhein. Zur Unternehmensgruppe gehören mehrere Tochtergesellschaften in Mönchengladbach, Erkelenz, Geilenkirchen, Grevenbroich, Viersen, Schwalmtal und Tönisvorst. Die NEW beliefert rund 370.000 Kunden mit Strom, 140.000 mit Gas und 100.000 mit Wasser. Die NEW steht für eine partnerschaftliche, regionale, und innovative Energie- und Wasserversorgung und damit zusammenhängende Dienstleistungen. Umfassenden Service bieten die KundenCenter - online oder vor Ort. Zu den regionalen Dienstleistungen zählen außerdem der öffentliche Nahverkehr mit 230 Bussen sowie der Betrieb von sieben Hallen- und Freibädern. Die NEW fördert kulturelle, soziale und sportliche Projekte in der Region. Mit knapp 2.000 Mitarbeitern ist die NEW ein bedeutender Arbeitgeber. Von den jährlichen Investitionen der NEW in Höhe von etwa 60 Millionen Euro profitiert in ganz erheblichem Umfang die heimische Wirtschaft als Auftragnehmer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erstes Etappenziel ist erreicht - Richtfest am Seminargebäude der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am morgigen Donnerstag, d. 26. April 2018 feiert die FH Lübeck das Richtfest für das Seminargebäude an der Stephensonstraße auf dem Campus der...

Ein Thema, das keine Toleranz erlaubt

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Die Gleichstellungsbeauf­tragte der Hochschule Worms, Prof. Dr. Keiko Kirihara, hat mit der Informationsveransta­ltung No Tolerance! #WehrDich!...

Zahl der Ausbildungsverträge blieb 2017 stabil

, Bildung & Karriere, Bundesverband Druck und Medien e.V.

Die aktuelle Ausbildungsstatistik des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) zeugt von der hohen Ausbildungsbereitsch­aft der Unternehmen, die...

Disclaimer