lifePR
Pressemitteilung BoxID: 416666 (Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.)
  • Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Hamburg e.V.
  • Klaus-Groth-Straße 21
  • 20535 Hamburg-Borgfelde
  • http://www.hamburg.nabu.de
  • Ansprechpartner
  • Bernd Quellmalz
  • +49 (40) 697089-12

Öffentliche Energienetz-Debatte beim NABU

NABU lädt am 19.6., 19 Uhr zur öffentlichen Podiumsdiskussion über die Zukunft der Hamburger Energienetze ein / Umweltsenatorin und BUND-Geschäftsführer debattieren

(lifePR) (Hamburg-Borgfelde, ) In der Gesprächsreihe "Thema beim NABU" bietet der NABU Hamburg angesichts der kontroversen Debatte um die Zukunft der Hamburger Energienetze eine Veranstaltung mit dem Titel: "Die Hamburger Energieversorgung besser in öffentlicher Hand oder unter privater Kontrolle?". Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Parallel zur Bundestagswahl am 22. September 2013 können die Hamburgerinnen und Hamburger im Rahmen des Volksentscheids "Unser Hamburg, unser Netz" abstimmen, ob die Hamburger Strom-, Fernwärme und Gasleitungsnetze 2015 wieder vollständig in die öffentliche Hand übergehen sollen. Alternativ könnten die Netze weiterhin vom Energieversorger Vattenfall betrieben werden - dann allerdings zukünftig mit einer erhöhten strategischen Beteiligung von 25,1 Prozent mit mehr Einfluss der Hansestadt Hamburg. Welche Chancen bietet ein Rückkauf der Netze und welche Risiken? Ist ein Rückkauf solide finanzierbar oder angesichts des angespannten Haushalts unkalkulierbar? Wird Strom billiger? Diese und andere Fragen möchte der NABU Hamburg bei der öffentlichen Podiumsdiskussion in der NABU-Landesgeschäftsstelle beleuchten und damit zur Meinungsbildung beitragen. Mit dem NABU-Landesvorsitzenden Alexander Porschke diskutieren die Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt, Jutta Blankau sowie Manf red Braasch, Sprecher der Initiative "Unser Hamburg - unser Netz" und Geschäftsführer des BUND Hamburg.

Die Veranstaltung "Thema beim NABU: Die Hamburger Energieversorgung besser in öffentlicher Hand oder unter privater Kontrolle?" findet am Mittwoch, 19. Juni 2013, 19 Uhr in der NABU-Landesgeschäftsstelle, Klaus-Groth-Str. 21, 20535 Hamburg statt. Der Eintritt ist frei. Der NABU bittet um eine Anmeldung unter service@NABU-Hamburg.de