Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 445125

Deutschlands wilde Vögel erobern die Kinoleinwände

NABU Hamburg empfiehlt Dokumentarfilm über die heimische Vogelwelt / Kinostart in Hamburg am 10. Oktober

Hamburg-Borgfelde, (lifePR) - Wilde Flamingos im Landeanflug auf einem See in Nordrhein-Westfalen oder exotische Sittiche als Neubürger in einem Wiesbadener Park - mit seinem neuen Kinofilm "Deutschlands wilde Vögel" nimmt der erfahrene Tierfilmer Hans-Jürgen Zimmermann seine Zuschauer mit zu seinen besten Beobachtungsplätzen in Deutschland. Dazu gehört auch die Carl Zeiss Vogelstation in Wedel, die vom NABU Hamburg betreut wird und für Besucher offen steht. Dort, inmitten der Wedeler Marsch, konnte Zimmermann seltene Wasservögel für seine neueste Dokumentation aufnehmen.

Der NABU Hamburg empfiehlt diesen Film, der seinen Zuschauern Lust auf Natur macht und für den Erhalt unserer Artenvielfalt sensibilisiert. In Hamburg ist der Film vom 10. bis 23. Oktober um 15 Uhr im Koralle-Kino in Hamburg-Volksdorf (Kattjahren 1) zu sehen.

Hautnah sind die Kinobesucher dabei, wenn Seeadler auf Fischfang auf den Feldberger-Seen in Mecklenburg-Vorpommern gehen. Oder sie tauchen ein ins El Dorado der Kraniche, der Rügen-Bock-Region. Wenn sich Zehntausende der "Vögel des Glücks" in die Lüfte erheben, ist das ein Erlebnis mit Gänsehautcharakter. Und das können die Natur- und Vogelliebhaber nicht nur vom Kinosessel aus verfolgen. Denn Zimmermanns Film ist zugleich ein Leitfaden zum Selbstentdecken. Die eindrucksvollen Bilder seiner Entdeckungsreise in die artenreiche Welt der wilden Vögel verbindet er mit zahlreichen Tipps. Er verrät die besten zehn Beobachtungs-Plätze in acht Bundesländern, die sich auch für Familienausflüge hervorragend eignen.

Lars Lachmann, Vogelschutzexperte des NABU-Bundesverbandes, über den Film: "Hans-Jürgen Zimmermann ist mit 'Deutschlands wilde Vögel' ein wunderbarer Film über die artenreiche Vogelwelt unseres Landes gelungen. In beeindruckenden, unverfälschten Bildern zeigt der Film Vögel, die hier in Deutschland beobachtet werden können, und führt uns anschaulich vor Augen, für welche Schätze der Natur wir hier Verantwortung tragen. Der Film wird viele Menschen inspirieren, selbst einmal auf Entdeckungsreise zu gehen, um die faszinierenden Vögel im Garten oder am nächsten See zu beobachten oder Deutschlands letzte Großtrappen im Havelland zu bestaunen. Aus dem Staunen und Erleben erwächst dann das Bedürfnis, Vögel und ihre Lebensräume für nachfolgende Generationen zu schützen. Daher stellt ein Film wie 'Deutschlands wilde Vögel' für die Arbeit des NABU eine sehr wichtige Unterstützung dar."

Kinostart von "Deutschlands wilde Vögel" in Hamburg ist der 10. Oktober um 15 Uhr im Koralle-Kino in Hamburg-Volksdorf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

4.000 neue Bäume für die Region

, Energie & Umwelt, Taunus Sparkasse

Kunden und Berater der Taunus Sparkasse in Gummistiefeln und mit Spaten -unter dem Motto „Wir schaffen Grünes“ pflanzen sie Bäume. Seit 2011...

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Disclaimer