Donnerstag, 22. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 373168

Bebauungsplanverfahren für das Landschaftsschutzgebiet "Osdorfer Feldmark"

Ergebnisse der Verhandlungen über die Osdorfer Feldmark

Hamburg, (lifePR) - Ende Oktober diesen Jahres hat das Bündnis "Arbeitskreis Landschaftsschutzgebiet Osdorfer Feldmark" (AK LOF) über die Intervention der Behörde für Wirtschaft, Verkehr (BWVI) und Innovation bezüglich der Unterschutzstellung der Osdorfer Feldmark in Form eines B-Plans berichtet.

Im Rahmen der öffentlichen Sitzung des Planungsausschusses der Bezirksversammlung Altona wurde jetzt bekannt, dass sich ein Kompromiss zwischen dem Bezirk Altona und der BWVI anbahnt. Inhalt des Kompromisses soll sein, dass die Flächen der Baumschule weiter weg von der Düpenau gelegt werden. Die Bebauungsflächen für die Reit-und Poloställe sollen vergrößert werden. Über diesen Kompromiss haben die Grünen und die FDP Fraktionen nun Beratungsbedarf angemeldet. Am 19. Dezember wird in öffentlicher Sitzung des Planungsausschusses entschieden, ob über den Kompromiss weiter verhandelt werden soll, oder ob der Bezirk Altona diesbezüglich an dem ursprünglichen Planentwurf (Stand 14.09.2012) festhalten wird.

"Der AK LOF begrüßt die Verlegung der Baumschule innerhalb der Osdorfer Feldmark. Nicht akzeptiert werden kann aber die geplante Vergrößerung der Gebäudeflächen für den Reit- und Polosport. Intensiv genutzte Sportflächen haben in einem Landschaftschutzgebiet nichts zu suchen. Insoweit unterstützt der AK die Überlegungen des Bezirk Altona, am ursprünglichen Planentwurf fest zu halten", so der Sprecher des AK LOF Klaus Berking.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimaziele gemeinsam erreichen: Bremerhaven koordiniert EU-Projekt - Energieeffizienz in öffentlichen und privaten Gebäuden soll verbessert werden

, Energie & Umwelt, ecolo GmbH & Co. KG

Heute und morgen treffen sich fast 40 Vertreterinnen und Vertreter von 18 Partnern aus sieben europäischen Ländern in Bremerhaven, um das Projekt...

Nominiert: Gute Ideen gegen Lebensmittelabfall

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die Nominierungen für den Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement...

Es geht wieder los - Startschuss für das forstliches Gutachten 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Alle drei Jahre werden die Jungpflanzen im Wald unter die Lupe genommen. Gutachter der Forstverwaltung stellen fest, wie stark die jungen Fichten,...

Disclaimer