Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 676805

Verwaltungsgericht Potsdam verhandelt über Schweinemastanlage Haßleben

Potsdam, (lifePR) - Das Verwaltungsgericht Potsdam verhandelt am Montag, 16.10.2017, ab 10 Uhr über die in Haßleben genehmigte Schweinemastanlage mit 36.861 Tierplätzen. Die Verhandlung findet im Gerichtssaal des Verfassungsgerichts Brandenburg im Justizzentrum in der Jägerallee 9 bis 12 statt.

Klagende Verbände sind der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Landesverband Brandenburg (BUND), der Naturschutzbund Deutschland, Landesverband Brandenburg (NABU) sowie der Deutsche Tierschutzbund. Die Kläger werden u.a. unterstützt von der Bürgerinitiative „Kontra Industrieschwein“, der Albert-Schweitzer-Stiftung für unsere Mitwelt und dem Landestierschutzverband Brandenburg.

Das Verwaltungsgericht verhandelt über die Rechtmäßigkeit des Genehmigungsbescheids des Landesamtes für Umwelt Brandenburg (früher LUGV) vom 20.6.2013.

Die klagenden Verbände tragen vor, dass die Genehmigung gegen Vorschriften des Umweltschutzes, des Tierschutzes, des Brandschutzes und des Planungsrechts verstößt.

Ob das Gericht am gleichen Tag ein Urteil fällt oder ob die Verhandlung fortgesetzt wird, hängt von deren Verlauf ab.

VertreterInnen der Verbände und deren Rechtsbeistand stehen für Fragen am Verhandlungstag ab 9 Uhr zur Verfügung.

Die Verhandlung ist öffentlich.

Für Rückfragen: RA Kremer, 030 - 28876783

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Reinigungsarbeiten Regenwasserkanal abgeschlossen

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Reinigungsarbeiten des verunreinigten Regenwasserkanals sowie des Betriebsgeländes sind abgeschlossen. Ein Ingenieur der Unteren Wasserbehörde...

Schwankende Leistung der Solarkraftwerke: HighTech aus Bayern stabilisiert Stromerzeugung aus Sonnenkraft

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Das Bayernwerk wird zum weltweiten Vorreiter für zukunftsweisende neue Regelsysteme. Die Sonne ist heute Bayerns größte Energiequelle. Nirgendwo...

Altöl-Havarie in Alsfeld: Die Arbeiten zur Reinigung des Regenkanals haben am Mittwoch sofort begonnen

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Seit Mittwoch früh (13. Dezember) wird der mit Öl verunreinigte Regenwasserkanal von der beauftragten Firma Ziegler aus Lauterbach mittels Spezialfahrzeugen...

Disclaimer