Samstag, 18. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 300916

Vögel entdecken und erleben!

NABU bietet jetzt über 100 Führungen unter dem Motto "Was singt denn da?" an

Berlin, (lifePR) - Insgesamt 100 vogelkundliche Spaziergänge des NABU Hamburg laden im April und Mai dazu ein, unter dem Motto "Was singt denn da?" die heimische Vogelwelt in Hamburg und der näheren Umgebung zu entdecken und erleben. Erfahrene NABU-Ornithologen führen vogelkundlich Interessierte durch rund 50 naturnahe Gebiete und erklären ihnen die heimische Vogelwelt.

"Wir beobachten Vögel in Parks und auf Friedhöfen wie z.B. dem Stadtpark und dem bemerkenswert vogelreichen Ohlsdorfer Friedhof", beschreibt Alexander Porschke, Vorsitzender des NABU Hamburg die Spaziergänge. "Aber natürlich gehen wir auch auf Entdeckungsreise in Naturschutzgebieten wie Duvenstedter Brook, Wohldorfer Wald und Höltigbaum sowie im Hamburger Umland in der Winsener Marsch und dem Wedeler Autal." Für die Teilnahme an den Führungen sind grundsätzlich keine Vorkenntnisse erforderlich. Interessierte Laien werden bei den Führungen behutsam in die Vogelwelt Hamburgs eingeführt und erleben mit Gleichgesinnten die Natur ganz neu. "Auf jeden Fall sollten festes Schuhwerk und gegebenenfalls Regenbekleidung nicht fehlen", gibt Porschke einen Tipp. "Wer hat, sollte sein Fernglas mitbringen. Hunde müssen aber leider zuhause bleiben, da sie die Vogelwelt beunruhigen und eine Beobachtung unmöglich machen." Die Führungen sind kostenlos. Der NABU bittet um Spenden, um erfolgreich

Vogelschutz in Hamburg betreiben zu können. Seit über 60 Jahren veranstaltet der NABU Hamburg zusammen mit der Staatlichen Vogelschutzwarte Hamburg in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt diese beliebten Frühjahrswanderungen. Porschke: "Wir wünschen allen Teilnehmern tolle Beobachtungen!"

Was singt denn da?-Führungen finden in den Hamburger Stadtteilen Altona, Bergedorf, Bramfeld, Duvenstedt, Eimsbüttel, Flottbek, Hamm, Harburg, Langenhorn, Meiendorf, Neugraben, Niendorf, Öjendorf, Ohlsdorf, Poppenbüttel, Rahlstedt, Rissen, Schenefeld, Seevetal, Sülldorf, Volksdorf, Wandsbek, Wilhelmsburg, Winterhude, Wohldorf-Ohlstedt sowie im näheren Umland in Ahrensburg, Geesthacht, Wedel und Winsen statt.

Das "Was singt denn da?"-Programm mit Terminen und Treffpunkten ist zu den Öffnungszeiten (Mo - Do 14 bis 17 Uhr) im NABU-Infozentrum, Osterstraße 58 in 20259 Hamburg-Eimsbüttel erhältlich. Gegen Einsendung eines frankierten Rückumschlags (0,55 €) an obige Adresse wird das Programm zugeschickt. Das Programm gibt es auch im Internet unter www.NABU-Hamburg.de/wassingtdennda.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Hermann Onko Aeikens: "Wir brauchen verlässliche Zahlen, Daten und Fakten."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Auf Initiative der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, haben sich Vertreter von Bund und Ländern am heutigen Montag...

Klöckner: "BVVG hilft mit Sofortmaßnahmen."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

In einzelnen Regionen Deutschlands herrscht eine lang anhaltende Trockenheit. Viele Landwirte haben mit Ernteausfällen und damit verbundenen...

Mission "Stone & Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung...

Disclaimer