Donnerstag, 19. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 656528

HanseBird 2017 mit hochkarätigem Programm

NABU-Vogelfestival geht vom 17.-18.6. in die achte Runde

Berlin, (lifePR) - Vom 17. bis 18. Juni 2017 bringt der NABU Hamburg Vogelfreunde, Naturbeobachter und Fotografen bereits zum achten Mal auf der HanseBird zusammen. Vor der reizvollen Kulisse der Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe mit ihren 44 Brutvogelarten wird es wieder zahlreiche Vorträge, naturkundliche Führungen und Mitmach-Angebote sowie einen breit gefächerten Messebereich geben.

Spannende Geschichten, faszinierende Bilder

Das Vortragsprogramm der HanseBird verspricht abwechslungsreiche Themen und Referenten. Thorsten Krüger richtet den Fokus auf Wiesenvögel in den norddeutschen Niederungen, Martin Kühn wird über das vogelkundliche Geschehen im Nationalpark Wattenmeer berichten. Jan Goedelt verrät, welche Überlegungen zur Planung und Tarnung für ein gutes Vogelfoto unerlässlich sind, während Dr. Jörg Kretzschmar die Herausforderungen und gestalterischen Möglichkeiten der Digiskopie - also dem Fotografieren durchs Spektiv - erklärt. Als ornithologische Leckerbissen in aller Welt werden dieses Mal New York, Mittelamerika und Bulgarien vorgestellt. Den Schwerpunkt Vogelschutz werden Klemens Steiof (Vogelschutz am Glas sowie Ursachen der Geflügelpest) und Christopher König (Mitmachplattform ornitho.de) näherbringen.

Workshops, Führungen und ein besonderer Service

Der NABU wird mit unterschiedlichen Gruppen vor Ort sein und Vogel- und Insektenführungen anbieten sowie praktische Tipps zum Naturschutz geben. Darüber hinaus sind Workshops zu Fotografie und Digiskopie im Eintrittspreis enthalten, die Anmeldung erfolgt jeweils direkt auf der Veranstaltung. Ebenfalls kostenlos ist die Reinigung und Reparatur gebrauchter Ferngläser, die Hauptsponsor Zeiss an seinem Stand anbietet. Kleine Vogelfreunde können am Fuchs-Mobil forschen, sich bei der NAJU informieren, auf Schnitzeljagd gehen oder sich beim Kinderschminken am Sonntag tolle Tiermotive aussuchen.

Optik testen unter Live-Bedingungen

Im Messezelt können die neuesten Ferngläser und Spektive verschiedener Hersteller beim Blick in die umgebende Natur perfekt ausprobiert und miteinander verglichen werden. Tierfotografen können sich auf lange Brennweiten und stimmungsvolle Motive vor der Kulisse der Wasserkunst freuen. Ausflugszentren und Reiseanbieter präsentieren Vogelparadiese von nah bis fern, daneben gibt es Outdoor-Ausrüstung, Naturschutzprodukte, Fachliteratur sowie Kunstwerke von Vogelmalern. Unter allen Naturliebhabern werden zudem täglich attraktive Preise wie Ferngläser oder Reisen verlost.

Die HanseBird ist an beiden Tagen von 10-18 Uhr geöffnet. Veranstaltungsort ist die Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe, Kaltehofe-Hauptdeich 6-7, 20539 Hamburg. Der Eintritt kostet 5,50 Euro / 3,80 Euro (ermäßigt oder NABU-Mitglied) / frei bis 12 Jahre. Kombitickets für beide Tage sind für 10 Euro / 6,50 Euro erhältlich. Für die Besucher ist ein kostenloser Bus-Shuttle ab S-Tiefstack eingerichtet, der ab 9:45 Uhr stündlich verkehrt. Alle Infos rund um das Vogelfestival des Nordens finden Sie unter: www.hansebird.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Restlos preisverdächtig: Auszeichnung für Engagement gegen Lebensmittelabfall

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Im Einsatz gegen Lebensmittelverschwe­ndung hat Bundesministerin Julia Klöckner heute verschiedene Projekte, die es sich zur Aufgabe gemacht...

Psssst! - Natur im Wochenbett

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Unsere Natur wird jedes Frühjahr zur Kinderstube. Von Ende April bis Anfang Juni erreichen die Brut- und Setzzeiten in Feld und Wald  ihren Höhepunkt....

AkoTec sichert sich neuen Zukunftsmarkt

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Der Bundestag hat im September 2016 den Beitritt Deutschlands zum Klimaschutzabkommen von Paris einstimmig beschlossen. Damit sind aktuell neue...

Disclaimer