Störche aus Münster sind Internet-Stars

Über 100.000 Klicks für die Storchen-Webcam

(lifePR) ( Münster, )
Die Storchenfamilie aus Münster hat eine große Fangemeinde im Internet. Das Treiben von Herrn und Frau Adebar samt ihren vier stattlichen Jungstörchen wird von einer Webcam auf die Internetseite der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) übertragen. Seit Ende Februar wurde die Seite (www.hse.ag/storchencam) fast 110.000 mal angeklickt. Dabei stehen die ersten Flugversuche des Storchennachwuchses noch aus. Der Naturschutzbund (NABU) erwartet, dass die Jungvögel an diesem Wochenende erstmals das Nest verlassen.

Die HSE freut sich über den Erfolg der Storchencam. "Das zeigt das Interesse der Menschen an Natur und Umwelt und stützt die Ausrichtung unseres Unternehmens in Richtung Nachhaltigkeit", sagt der Leiter der Konzernkommunikation Jürgen Hein-Benz.

Die Storchenfamilie hat im Internet zudem ein eigenes Tagebuch, in dem Strochenfreunde alles Wissenswerte über die Störche erfahren. Die Störche aus Münster bleiben bis Ende Juli/Anfang August zusammen und fliegen dann Richtung Süden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.