ENTEGA mit neuem Förderprogramm

(lifePR) ( Darmstadt, )
Der südhessische Energieversorger ENTEGA hat sein ökologisches Förderprogramm neu aufgelegt. 280.000 Euro stellt das Unternehmen 2017 für seine Kunden zur Verfügung. Fördergelder gibt es für die Themenfelder Energiesparen und Energieeffizienz, Heizung, Solarenergie, Smart Home und Elektromobilität. „Seit vielen Jahren unterstützen wir unsere Kunden beim Klimaschutz mit unserem Förderprogramm. Dafür wurden wir in einer landesweiten Untersuchung vom BUND für Umwelt und Naturschutz Hessen mit der Note ‚sehr gut‘ ausgezeichnet“, erläuterte Thomas Schmidt, ENTEGA Geschäftsführer.

Die Fördermittel von ENTEGA decken ein breites Spektrum ab. So gibt es beispielsweise einen Zuschuss für ENTEGA-Kunden von 30 Euro beim Kauf von besonders energiesparenden Haushaltsgeräten.  Bis zu 1.000 Euro können ENTEGA-Kunden erhalten, wenn sie ihre Heizung auf Erdgas umstellen. Wer eine Fotovoltaikanlage in Verbindung mit einem Solarspeicher von ENTEGA pachtet, erhält 400 Euro Zuschuss. Zehn Prozent Preisnachlass gibt es beim Kauf von Smart Home Produkten im ENTEGA Energiespar-Shop. Privat- und Geschäftskunden, die ein neues, rein elektrisch betriebenes Auto kaufen, erhalten 400 Euro – für eine passende Wandladestation gibt es 200 Euro Förderung.

ENTEGA-Kunden, die sich für das Förderprogramm interessieren, können sich auf der Internetseite des Unternehmens unter www.entega.de/förderprogram informieren und dort auch gleich Förderanträge herunterladen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.