Freitag, 25. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 368485

"Uns geht es um Meinungen statt um Klicks!" - NaturEnergiePlus startet Spendenwettbewerb

Abstimmung auf Basis von User-Kommentaren bei betterplace.org / Bis zu 20.000 Euro für gemeinnützige Wasserprojekte

Rheinfelden, (lifePR) - Die überzeugendsten Kommentare aus der Community verhelfen 15 Wasserprojekten zur Spende: So funktioniert ein heute von NaturEnergiePlus gestarteter Wettbewerb auf der Online-Spendenplattform betterplace.org. "Wir schlagen damit einen neuen Wege in unserem gesellschaftlichen Engagement ein", so Gunter Jenne, Geschäftsführer von NaturEnergiePlus. "Mit dem Wettbewerb sprechen wir die Menschen genau dort an, wo Gemeinnützigkeit stattfindet, wir binden die User direkt und unmittelbar ein und wir legen den Fokus auf Qualität statt auf Masse."

Der Ökostromanbieter will die Förderprojekte dort ansprechen, wo sich Menschen bereits engagieren und über ehrenamtliche Aktivitäten austauschen. Deshalb ist der Wettbewerb an Deutschlands größte Spendenplattform betterplace.org angebunden. Zudem verlässt NaturEnergiePlus bewusst den üblichen Weg über quantitative Votings. "Wir wollen etwas bewegen in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit und nicht einfach blind Geld mit der Gießkanne verteilen", so Jenne. "Daher wird unser Beirat die Projektauswahl auf Basis der Qualität der User-Kommentare treffen, nicht aufgrund der Anzahl der Stimmen." Der partizipative Charakter des Wettbewerbs birgt einen weiteren Vorteil. "So können wir die Menschen und ihre Meinungen direkt in die Entscheidung einbeziehen und erfahren, welche Projekte für sie wirklich von Bedeutung sind."

Als Anbieter von Ökostrom aus Wasserkraft will NaturEnergiePlus mit dem Spendenwettbewerb gezielt innovative und kreative gemeinnützige Wasserprojekte in Deutschland mit insgesamt bis zu 20.000 Euro unterstützen. Bewerben können sich Organisationen, Vereine und Einzelpersonen, die mit bereits laufenden oder neuen Projekten einen Beitrag zu mehr ökologischer oder sozialer Nachhaltigkeit rund um das Thema Wasser in Deutschland leisten. Die Projekte können auf der Wettbewerbsplattform unter naturenergieplus.betterplace.org eingereicht werden.

Sobald die Projekte freigeschaltet sind, gilt es, Kommentare und Meinungen von Befürwortern zu sammeln. Der Beirat von NaturEnergiePlus bewertet die Projekte auf Basis der eingegangenen Kommentare und die 15 überzeugendsten Projekte aus. Vergeben werden fünfmal bis zu 2.000 Euro und zehn mal bis zu 1.000 Euro. Der Wettbewerb läuft bis zum 10. Februar 2013.

Details zur Teilnahme und dem Wettbewerbsverlauf gibt es auf naturenergieplus.betterplace.org.

NaturEnergie+ Deutschland GmbH

NaturEnergiePlus ist eine Marke der NaturEnergie+ Deutschland GmbH mit Sitz im badischen Rheinfelden. Das Unternehmen vertreibt seit September 2010 Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft für Privatkunden. Bisher haben sich über 30.000 Kunden für NaturEnergiePlus entschieden. Der Strom wird in Wasserkraftwerken in Deutschland gewonnen und ist vom TÜV Nord zertifiziert. Neben der emissions- und abfallfreien Energieproduktion ist der Klimaschutz für das Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung und unternehmerische Herausforderung. Gesellschafter der NaturEnergie+ Deutschland GmbH sind die EnBW Vertrieb GmbH und die Energiedienst Holding AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Appell der Bio-Branche: Es braucht den politischen Willen

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Donnerstag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Niedersächsische Landesforsten warnen: Waldbrandgefahr steigt weiter an

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) weisen auf die aktuell hohe Waldbrandgefahr hin. Die hohen Temperaturen der letzten Tage haben die...

Bayernwerk: Neue Power und Ideen für die zweite Stufe der Energiewende

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Mehr als fünf Billionen Euro (5.000.000.000.000 Euro) wird es kosten, die CO2-Emissionen bis 2050 auf 15 Prozent der Werte von 1990 zu senken,...

Disclaimer