Junior Ranger - Erfolgsgeschichte geht weiter

Norderneyer Junior Ranger bei "Woche der Umwelt" in Berlin ausgezeichnet

(lifePR) ( Wilhelmshaven, )
Vergangene Woche hatten sich einige Junior Ranger aus dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer auf den Weg nach Berlin gemacht, um dort von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ihren Preis im Jugendwettbewerb "Entdecke die Vielfalt" in Empfang zu nehmen. Diese Auszeichnung erhielten die Norderneyer Junior Ranger für ihr Konzept für einen Insel-Lehrpfad, mit dem sie Gästekindern die Natur ihrer Heimatinsel erklären möchten. Die Arbeit wurde in einer AG der Kooperativen Gesamtschule Norderney erstellt, die von Mitarbeiter/innen des Nationalpark-Hauses geleitet wird.

Für Lena Hallwegh, Lara und Mona Hecker, Anna Kirch, Malin Klostermann, Sina Kürten und Nina Schenk, die in Begleitung von Eva Hildebrandt und Jürgen Rahmel vom Nationalpark-Haus Norderney sowie Conny Perschmann aus dem Junior-Ranger-Projektbüro der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer reisten, wurde der 06. Juni dann ein spannender Tag in der Bundeshauptstadt. Im Garten von Schloss Bellevue erlebten die jungen Norderneyerinnen, wie Bundespräsident Gauck ganz nah an ihnen vorbei kam, um die Eröffnungsrede zu halten. Auf dem Gelände, wo fast 200 Aussteller neue Entwicklungen in Umwelttechnik und Naturschutz präsentierten, galt es, einen Rallyebogen zu lösen, bevor es zum eigentlichen Grund des Besuchs kam, der Preisverleihung des DBU-Wettbewerbs. Kurz nach 13.00 h wurden die Gewinner/innen aus drei Wettbewerbskategorien und drei Altersstufen geehrt, die aus fast 100 Bewerbungen ausgewählt wurden. Die Norderneyer Junior Ranger belegten den ersten Platz in der Wettbewerbskategorie "Natur erforschen". Später durften die Gewinnerinnen sogar gemeinsam mit Jan Wildefeld von EUROPARC Deutschland und Bettina Münch-Epple vom WWF Deutschland die Auszeichnung für das bundesweite Junior-Ranger-Programm als UN Dekadeprojekt Biologische Vielfalt von Bundesumweltminister Peter Altmaier entgegen nehmen. Damit wurde die Erfolgsgeschichte Junior Ranger offiziell honoriert.

Mit einem Besuch in der "Klima-Werkstatt" wurde der Besuch im Schloss Bellevue beendet. Nachmittags durften die Junior Ranger noch den Großstadtdschungel erkunden, bevor es zurück ins Niedersächsische Wattenmeer ging. Es war ein vollgepacktes, aber sehr interessantes Programm, das sich die Junior Ranger durch ihren Einsatz für die Natur wirklich verdient haben. Und es gibt schon Ideen für neue Projekte!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.