Dienstag, 12. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63180

Wissenschaftliche Tagung in Hohenzieritz

Bilanz zur Moorrenaturierung am Zotzensee

Hohenzieritz, (lifePR) - Am 18. September 2008 findet von 10 bis ca. 16 Uhr im Schloss Hohenzieritz ein wissenschaftliches Kolloquium statt, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. Eine Reihe von Wissenschaftlern und Mitarbeitern der Nationalparkverwaltung berichten über die Veränderungen in der wiedervernässten Zotzenseeniederung im Müritz-Nationalpark.

Die Wiedervernässung der Moore im Einzugsgebiet des Zotzensees sowie die Reaktivierung des alten Havelbaches wurde zwischen 1998 bis 2003 geplant und umgesetzt. Das von der Europäischen Union kofinanzierte EU-LIFE-Projekt "Moore und Große Rohrdommel an der oberen Havel" war bisher das größte und aufwendigste Renaturierungsvorhaben im Müritz-Nationalpark.

Fünf Jahre nach der Umsetzung soll der Frage nachgegangen werden, wie sich das Projektgebiet entwickelt hat. Dazu werden die wichtigsten Ergebnisse der bisher durchgeführten Erfolgskontrollen präsentiert. Verschiedene Gutachten und ökologische Dauerbeobachtungen ermöglichen eine Dokumentation der Veränderungen in Bezug auf Wasserhaushalt, Vegetation und Fauna. Zwecks Analyse und Bewertung der Entwicklungen wird ein Vergleich mit der Ersterfassung zu Projektbeginn vorgestellt. Ein Beitrag zum Thema Umweltbildung in der Zotzenseeniederung ergänzt die wissenschaftliche Tagung.

Für die Tagung wird bis zum 3. September 2008 um eine Anmeldung gebeten. Ansprechpartner ist Herr Wolf Nüske, der unter 039824/252-72 bzw. w.nueske@npa-mueritz.mvnet.de zu erreichen ist. Auf Anfrage versendet Herr Nüske das genaue Programm der Tagung.

Forschung im Nationalpark dient nicht dem Selbstzweck. Sie lässt vielmehr Schlussfolgerungen für naturschutzgerechte Bewirtschaftung außerhalb des Schutzgebietes zu. Folgerichtig hat es sich das Nationalparkamt zur Aufgabe gemacht, die Ergebnisse der Forschung in die Öffentlichkeit zu tragen. Dem dient die jährliche wissenschaftliche Tagung, die bereits zum sechsten Mal in Folge von der Nationalpark-Verwaltung veranstaltet wird. Wie in den vergangenen Jahren ist sie Teil der Müritz-Nationalpark-Woche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

EU darf nicht minderheitenblind bleiben

, Kunst & Kultur, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Als weitgehend minderheitenblind hat der Europapolitiker Bernd Posselt, Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, die EU kritisiert. Die Angehörigen...

Kammerkonzert mit Klavierduo Tal & Groethuysen

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Zusammen ist man weniger allein. Das ist nicht nur der Titel eines überaus charmanten Romans und Films aus Frankreich. Das könnte auch ein Statement...

Antrittsvorlesung

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Die Muthesius Kunsthochschule berief ab dem Sommersemester 2017 Dr. Annika Frye zur Professorin für Designwissenschaften und –forschung. Frye...

Disclaimer