lifePR
Pressemitteilung BoxID: 420455 (Nationalparkamt Müritz)
  • Nationalparkamt Müritz
  • Schlossplatz 3
  • 17237 Hohenzieritz
  • http://www.mueritz-nationalpark.de
  • Ansprechpartner
  • Ricarda Zwieck
  • +49 (39824) 252-36

"Wilde Spiele" im Wald

Abenteuerliche Ferienwoche im Jugendwaldheim Steinmühle

(lifePR) (Hohenzieritz, ) "Da oben kreist der Seeadler!" Mit dieser aufregenden Entdeckung und staunenden Blicken auf den hoch oben majestätisch kreisenden "König der Lüfte" begann am Montagmorgen die erste Ferienwoche im Jugendwaldheim Steinmühle. 13 Mädchen und Jungen aus Neustrelitz, Blankensee, Carpin, Grünow und anderen Orten der Region erleben bis Freitag spannende Tage im Serrahner Teil des Müritz-Nationalparks. Die traditionelle Ferienfreizeit findet in diesem Jahr unter dem Motto "Wilde Spiele im Wald" statt. Zum besseren Kennenlernen gab gleich zum Auftakt einige lustige Spiele in der freien Natur. "Forscher haben herausgefunden, dass Kinder früher rund 100 Spiele an der frischen Luft kannten. Heute sind es meist nur noch zwei: Fangen und Verstecken. Wir möchten Lust darauf machen, die alten Spiele wieder zu entdecken", erklärte dazu Claus Weber, Mitarbeiter für Umweltbildung im Nationalpark.

Am Dienstag werden die Ferienkinder in kleinem Gruppen im Nationalpark ausschwärmen, um unter Anleitung fachkundiger Betreuer behutsam Vögel, Amphibien, Insekten und Pflanzen zu beobachten sowie deren Namen und Lebensgewohnheiten kennen zu lernen. Am Mittwoch folgen eine sicher abenteuerliche Floßfahrt auf dem Grünower See mit dem anschließenden Verspeisen eines gemeinsam zubereiteten Mittagsmahls am Ufer sowie ein Besuch der Schmiede in Bergfeld. Tags darauf steht eine Exkursion mit Fahrrädern zu den als Weltnaturerbe geltenden Buchenwäldern bei Serrahn auf dem Programm, der sich eine Nachtwanderung anschließt, bevor in zwei Tippies übernachtet wird. Am Freitag schließlich können die Mädchen und Jungen ihre schauspielerischen Talente bei der Aufführung von zwei einstudierten Natur-Theaterstücken mit selbst gebastelten Kostümen und Masken vor ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden beweisen.