Dienstag, 16. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 641246

Sind die noch zu retten?

Müritzeum und Nationalparkamt laden zu Vorträgen über den Schutz seltener Wiesenvögel ein

Hohenzieritz, (lifePR) - Am Mittwoch den 15. März um 18:30 Uhr laden Müritzeum und Nationalparkamt Müritz gemeinsam zu einem weiteren Abend in der Reihe „Mittwochs im Müritzeum" ein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

Der Abend beginnt mit der Frage „Sind die noch zu retten?". Gemeint sind sogenannte „Wiesenbrüter" – Vögel also, die ihren Nachwuchs großziehen im Grünland. Beantwortet wird die Frage von Frau Dr. Krista Dziewiaty. Sie ist Vorsitzende des Fördervereins des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe und hat deutschlandweit mehrere Projekte zum Schutz gefährdeter Vögel wie Kiebitz, Bekassine oder Braunkehlchen umgesetzt. Und das ist dringend nötig. Um die Vögel der Agrarlandschaft steht es schlecht. In der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands gelten drei Viertel der Offenlandarten als gefährdet, einschließlich der Vorwarnliste sind es sogar 87 Prozent.

Welche Verantwortung beim Schutz von Arten der Agrarlandschaft ein Wald-Nationalpark wie der Müritz- Nationalpark übernehmen muss, wird im Anschluss Dr. Sven Rannow klären. Er ist Dezernent im Nationalparkamt Müritz und hat die Entwicklung der Natur besonders im Blick. „Für den Nationalpark steht der Erhalt der Biologischen Vielfalt im Fokus. In der Pflegezone des Nationalparks erhalten wir selbstverständlich auch Arten des Offenlandes", erläutert der Experte.

Die Vorträge schließen mit einer Diskussionsrunde ab. Alle Besucher sind herzlich eingeladen sich daran zu beteiligen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminhinweis: Schauspieler Sigmar Solbach und Weltumseglerin Angelika Gebhard auf der boot Düsseldorf

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Am Sonntag, den 21. Januar stehen die beiden Vorsitzenden der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD), Schauspieler Sigmar Solbach und...

So wird das Dach zur Umweltzone

, Energie & Umwelt, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Ursprünglich hatte das Dach nur eine Funktion zu erfüllen: den Regenschutz für die Bewohner und das Inventar zu gewährleisten. Mittlerweile ist...

Negative Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft alarmierend

, Energie & Umwelt, Kampagne Meine Landwirtschaft

Wenige Tage vor der „Wir haben es satt!“-Demonstration am 20. Januar zeichnen Bauern, Experten und Unternehmer ein fatales Bild der deutschen...

Disclaimer