Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 340290

Bibernacht hat Premiere

Familienwanderung zu "Waschbär, Biber und Co."

Hohenzieritz, (lifePR) - Alte Wälder, Seen und Moore prägen die Landschaft rund um Steinmühle im Müritz-Nationalpark. Sie schaffen vielfältige Lebensräume und sind Grundlage für ein breites Artenspektrum. Im Laufe der Entwicklung haben sich immer wieder neue Arten eingestellt, sind Arten abgewandert oder sogar ausgestorben. Für diese Entwicklungen gibt es die verschiedensten Gründe. In den meisten Fällen spielt der Mensch dabei eine erhebliche Rolle.

Zu einer dementsprechend interessanten - und erstmaligen - Familienwanderung "Waschbär, Biber und Co" lädt das Nationalparkamt Müritz am kommenden Freitag, 24. August, rund um Steinmühle ein.

Warum fühlt sich der Waschbär so wohl in den alten Wäldern des Müritz-Nationalpark? Was frisst der Biber im Winter, wenn die Seen zugefroren sind? Wen könnten wir noch als "Neubürger" bezeichnen? Auf diese Fragen wird während einer dreistündigen Wanderung nach Antworten gesucht und mit Glück und Geduld gibt es die Chance, interessante Beobachtungen zu machen.

Neben der Exkursion, die um 18 Uhr am Parkplatz des Jugendwaldheims Steinmühle startet, gibt es bis etwa 24 Uhr auch Zeit zum Kennenlernen, Informationen und zum Ausklang ein gemütliches Lagerfeuer.

Bitte an wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Fernglas und Proviant denken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Stiftung World Future Council begrüßt Desinvestition von fossilen Brennstoffen und Atomwaffen in Göttingen

, Energie & Umwelt, World Future Council

Die Universität Göttingen verkündete gestern, ihre Investitionen in den Bereich der fossilen und nuklearen Energieträger zu beenden. Die Ankündigung...

Willkommen, kleine Schnee-Eule!

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Das Team des Wildpark-MV in Güstrow kann sich nach vielen Jahren wieder über Nachwuchs bei den Schnee-Eulen freuen. Mittlerweile ist der Jungvogel...

Niedersächsische Landesforsten ziehen Halbjahres-Bilanz nach Sturm Friederike

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Sechs Monate nach dem verheerenden Sturm Friederike vom 18. Januar ziehen die Niedersächsischen Landesforsten eine vorläufige Abschlussbilanz....

Disclaimer