Mittwoch, 26. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 632504

Mit dem Nationalparkleiter auf Spurensuche: Tiere im Winter

Seebach, (lifePR) - Am Freitag, den 20. Januar geht es gemeinsam mit Nationalparkleiter Wolfgang Schlund  hinaus in die winterliche Umgebung des Ruhesteins. Der Biologe und Schwarzwaldexperte erläutert Tierspuren und liefert dabei spannende Einblicke in das harte Leben der Wildtiere im Winter. Treffpunkt ist 15 Uhr am Nationalparkzentrum Ruhestein.

Meist sind in der kalten Jahreszeit erstmal nur die Spuren zu sehen: Kleine Abdrücke im Schnee, mehrfach gekreuzt von anderen, bis sie im Dickicht verschwinden. Wer sie versteht, kann daraus spannende Geschichten lesen – über das Leben der Tiere im Winter. Am Freitag, den 20. Januar, haben Besucherinnen und Besucher ab 15 Uhr die besondere Gelegenheit, einem echten Experten auf Spurensuche zu folgen: Nationalparkleiter und Biologe Dr. Wolfgang Schlund lädt zu einer Wanderung in der Umgebung des Ruhesteins ein. Bei entsprechender Schneelage findet die Führung mit Schneeschuhen statt. Daher sind feste Schuhe und warme Kleidung unbedingt erforderlich.

In der Reihe „Mit der Nationalparkleitung unterwegs“ haben Interessierte regelmäßig die Möglichkeit, einen der beiden Nationalparkleiter durchs Gelände zu begleiten und dabei eine Menge zu lernen – natürlich aber auch eigene Fragen und Wünsche loszuwerden.

Mit dem Titel „Tiere im Winter“ geht es gleich zu Beginn des Jahres um eines der heikelsten Themen für den Nationalpark im Winter: Werden Wildtiere in ihrer Winterruhe gestört, zum Beispiel weil Wanderer oder Schneeschuhläufer die Wege verlassen, kann der Energievorrat der Tiere durch eine Flucht auch mal lebensbedrohlich knapp werden. So ist es Wolfgang Schlund ein großes Anliegen, „zu zeigen, wie man in der winterlichen Natur richtig viel Spaß haben kann, ohne dabei die notwendige Ruhe für die Wildtiere zu stören –  und zu vermitteln, wie sich die einzelnen Tiere auf die lebensfeindlichen Bedingungen im Winter einstellen.“ Natürlich wird es unterwegs aber auch Raum für andere spannende Themen geben: vom Wegekonzept bis hin zum neuen Besucherzentrum.

Termin:               Freitag, 20. Januar 2017, 15:00 bis 18:00 Uhr

Treffpunkt:        Nationalparkzentrum Ruhestein

Kosten:                frei

Anmeldung:      erforderlich, im Nationalparkzentrum Ruhestein unter 07449 / 92 998  444 oder per E-Mail unter veranstaltung@nlp.bwl.de, max. Teilnehmerzahl: 25

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Steinzeit trifft Mittelalter im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

, Freizeit & Hobby, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Vom 30. Juli bis 6. August bevölkern Herren und Knechte der Ritterfamilie „Swevia“ das Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen am Bodensee. Acht Tage...

Dätscher, Träubleskuchen und Nussschnecken aus dem Museums-Holzbackofen

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Am Sonntag, den 30. Juli, wird im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren von 11 Uhr bis 17 Uhr im Holzbackofen des Sulzgrieser Backhauses...

Sommerfeeling in Karlsruhe

, Freizeit & Hobby, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Egal ob entspannt mit der Picknickdecke im Schlossgarten, beim Cocktailtrinken auf der Dachterrasse mit Sand unter den Füßen oder zum Sonnenuntergang...

Disclaimer