Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62469

Zivildienststelle im NationalparkZentrum frei

(lifePR) (Bad Wildungen, ) Zum 1. Oktober ist im NationalparkZentrum Kellerwald eine Zivildienststelle zu besetzten. Das Team des NationalparkZentrums freut sich auf Bewerbungen engagierter junger Männer.

Den Zivildienstleistenden erwarten in dem neuen, innovativen Erlebniszentrum spannende Aufgaben: ob im Bereich der Umweltbildung, der Veranstaltungsorganisation oder der Ausstellungstechnik: die Zivildienststelle im NationalparkZentrum bietet auf jeden Fall Abwechslung. Freude im Umgang mit Menschen ist dabei äußerst wichtig. Schließlich hatte das neue NationalparkZentrum seit Eröffnung im Januar schon über 40.000 Besucher.

Zur Zeit entsteht ein attraktives Spiel- und Erlebnisgelände direkt am NationalparkZentrum, sodass das Umweltbildungsangebot noch auf den Außenbereich erweitert werden kann. Die ersten Elemente sind bereits umgesetzt worden, der große Teil erfolgt im nächsten Jahr. Und da sind gute Ideen sowie helfende Hände bei der Umsetzung wichtig. So kann der Zivildienstleistende auch ganz eigene Ideen mit einbringen.

Das Team von Zentrumsleiterin Katrin Schneider hat zur Zeit alle Hände voll zu tun. "Wir freuen uns schon auf die Unterstützung durch einen Zivildienstleistenden. Wir haben ein tolles Angebot für unsere Besucher auf die Beine stellen können. Aber das ist sicherlich noch ausbaufähig, und engagierte junge Männer sind uns sehr willkommen."

Weitere Informationen gibt es im NationalparkZentrum, Weg zur Wildnis 1, 34516 Vöhl-Herzhausen, Tel. 05635 992781. Katrin Schneider freut sich ab sofort über Bewerbungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Wir müssen zeigen, was möglich ist!"

, Energie & Umwelt, Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V

Am vergangenen Freitag trafen auf Einladung von Naturkost-Großhändler BODAN und dem Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. Logistik-Entwickler-...

Südafrika: Bleifarbene Delfine sollen nicht länger in Hainetzen sterben

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) will gemeinsam mit südafrikanischen Wissenschaftlern die drohende Ausrottung Bleifarbener...

Dr. Mischak: Bei der SuedLink-Trasse geht es nicht um "St. Florian", sondern um Vernunft

, Energie & Umwelt, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Die von der Bundesregierung eingeleitete Energiewende hat auch den notwendigen Transport des Stroms zum Gegenstand, der durch regenerative Quellen...

Disclaimer