Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662831

Spaß und Spannung in den Sommerferien

Nationalpark bietet zahlreiche Wanderungen und Veranstaltungen unter freiem Himmel

Bad Wildungen, (lifePR) - Fledermäuse, Faszination Natur, Franz von Assisi: Der  Nationalpark Kellerwald-Edersee bietet in den Sommerferien zu vielen spannenden Themen Wanderungen in das Reich der urigen Buchen, Erlebnisse im Wald und tolle Veranstaltungen an – oft unter freiem Himmel, immer mit Spaßgarantie.

Mit dem Ranger im WildtierPark

Edertal-Hemfurth. Begleiteter Rundgang durch den WildtierPark Edersee: Dazu lädt Ranger Joachim Reinhardt am Dienstag, 18. Juli, ab 10:00 Uhr ein. Treffpunkt zur dreistündigen Tour ist der Eingang des WildtierParks (Am Bericher Holz 1, 34549 Edertal-Hemfuhrt). Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Hemfurth, Wildpark aus. Während des Rundgangs erfahren große und kleine Tierfreunde interessante Fakten über die Lebensweise und Besonderheiten der verschiedenen Tiere. Was fressen Rehe am allerliebsten? Wie unterscheidet sich eine Wildkatze vom heimischen Kuschelkater? Und warum haben die kleinen Wildschweine alle am selben Tag Geburtstag? Auf all diese Fragen hat Joachim Reinhardt eine Antwort parat. Zu den absoluten Highlights wird der Nachwuchs der Wildtiere zählen –  Rot-, Dam-, Muffel- und Steinwild streifen derzeit mit ihren Kleinen durchs Gehege. Auch Wisentkälber und Jungvögel in der Greifenstation können beobachtet werden. Als Vogel-Experte kennt sich Joachim Reinhardt besonders mit den heimischen Greifvogel- und Eulenarten aus und  wird den Teilnehmern die Grundzüge der Falknerei verraten. Ein besonderes Erlebnis ist die Flugvorführung der Greifenwarte Edersee, währenddessen Joachim Reinhardt die Flugleistungen der Greifvögel erläutern wird. Wer ein Fernglas hat, sollte es unbedingt mitbringen. Zudem denken die Teilnehmer bitte an festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Eine Anmeldung zu der Führung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, es ist lediglich der Eintritt in den WildtierPark zu entrichten. Die Strecke ist sowohl  für aktive Rollstuhlfahrer als auch für Familien mit Kinderwagen geeignet. Nach dem rund 2,5 Kilometer langen Spaziergang steht es den Besuchern selbstverständlich frei, noch länger im WildtierPark zu verweilen.

Führung in niederländischer Sprache

(Geluk zit in kleinen dingen)

Edertal-Bringhausen. Am Dienstag, 18. Juli, lädt Nationalpark-Führerin Rita Wilhelmi zu einer fremdsprachigen Exkursion in die Schatzkammern des Nationalparks ein. Dieses Angebot richtet sich vor allem an niederländische Feriengäste. Jeder Interessierte ist jedoch herzlich eingeladen, sich der dreieinhalbstündigen Führung anzuschließen. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Edertal-Bringhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Edertal-Bringhausen, Mitte aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk sowie an ausreichend Erfrischungsgetränke.

Über Heiden und Weiden

Vöhl-Schmittlotheim. „Über Heiden und Weiden“: Unter diesem Motto steht am Mittwoch, 19. Juli, eine spannende Exkursion mit Nationalpark-Ranger Volker Nagel. Die Teilnehmer werden gemeinsam mit ihm die kleinen Wunder der Natur entdecken und neben den Buchenwäldern auch die Besonderheiten der Offenlandschaften des Nationalparks Kellerwald-Edersee kennenlernen. Treffpunkt zur vierstündigen Rundwanderung ist um 13:30 Uhr der Nationalpark-Eingang Elsebach in Schmittlotheim. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Schmittlotheim, Elsebach aus und folgend der Beschilderung zum Treffpunkt. Die rund acht Kilometer lange Fahrentriesch-Route bietet faszinierende Landschaftswechsel zwischen Wald mit uralten Buchen und blühenden Wiesenflächen mit unzähligen Schmetterlingen und Heuschrecken – eine Route um ins Träumen zu geraten. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Wanderung ist nicht erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und Rucksackverpflegung.

Fledermauserlebnisabend mit der NAJU

Vöhl-Herzhausen. Fast unsichtbar fliegen sie durch Dämmerung und Nacht und nur im Augenwinkel sieht man ihren Schatten: Fledermäuse. Seit jeher faszinieren sie die Menschen. Wer die Flugsäuger einmal live erleben und mehr über sie erfahren möchte, sollte sich unbedingt Mittwoch, den 19. Juli, vormerken. Dann laden das Team des NationalparkZentrums Kellerwald und die Naturschutzjugend (NAJU) Frankenberg zu einem Fledermauserlebnisabend ein.  Treffpunkt ist um 20 Uhr das NationalparkZentrum, Weg zur Wildnis 1, in Vöhl-Herzhausen. Die zweistündige Veranstaltung ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 05635-992781 erforderlich. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen NationalparkZentrum aus  und folgend der Beschilderung zum Treffpunkt. Der Fledermauserlebnisabend beinhaltet neben einer einführenden Diashow über die Jäger der Nacht Mitmachaktionen sowie eine Exkursion in ihre Jagdreviere am nahgelegenen Teichmannsee. Welche Fledermausarten gibt es im Landkreis Waldeck-Frankenberg und wie sehen ihre Lebensräume aus? Fressen die Jäger der Nacht auch Beeren oder ernähren sie sich ausschließlich von Insekten? Wie funktioniert die Orientierung mithilfe von Ultraschallwellen? Spannende Fragen, die Frank Seumer und Ömer Balkaya von der NAJU Frankenberg gerne auflösen werden. Außerdem werden sie den Bereich der Mythologie streifen und erklären, warum die harmlosen und friedfertigen Säugetiere im Mittelalter als Dämonen verteufelt wurden.

Bruder Sonne, Schwester Mond – Auf den Spuren von Franz von Assisi

Waldeck-Scheid. Am Donnerstag, 20. Juli, laden der Religionspädagoge Peter Dietrich sowie die Ranger Joachim Reinhardt und Bernd Schenk zu einer ganz besonderen fünfstündigen Naturerlebnisreise in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Diese beginnt um 8:30 Uhr mit einer circa fünfzehnminütigen Fährfahrt von der Halbinsel Scheid an das gegenüberliegende Seeufer. Treffpunkt ist die Halbinsel-Scheid, Kirche im Grünen, Ederseestraße 32. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei. Für die Fährfahrt wird ein Kostenbeitrag von 5 Euro pro Person erhoben. Um Anmeldungen wird bis Dienstag, den 18. Juli, unter 05621-75249-0 oder info@nationalpark.hessen.de gebeten. Die Erlebnisreise ist geeignet für unterschiedliche Altersgruppen. Auch Kinder ab 7 Jahren in Begleitung eines Elternteils oder rüstige Senioren sind gerngesehene Teilnehmer. Nach der Fährfahrt startet die Wanderung in den Nationalpark und die Suche nach den Spuren von Francesco Bernadone. Zahlreiche Geschichten ranken sich um diesen Mann, der heute unter dem Namen Franz von Assisi bekannt ist. Der italienische Heilige trat für ein friedliches Miteinander in der Welt ein. Er hat in seiner Zeit versucht, mit der Natur und den Mitmenschen in Einklang zu leben.

Wildnisnacht im Nationalpark

Edertal-Hemfurth. Abenddämmerung im Buchenmeer: Zur Wildnisnacht von Donnerstag, 20. Juli, auf Freitag, 21. Juli, lädt Ranger Sven Polchow in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Wenn Fuchs und Kauz erwachen, gehen die Teilnehmer gemeinsam mit dem Ranger hinaus, um den Wald in den Abend-, Nacht- und Morgenstunden zu erleben – ein spannendes Abenteuer. Was sonst im Nationalpark nicht erlaubt ist, wird bei der Wildnisübernachtung mit dem Ranger möglich. Ein knackender Ast hier, ein frischer Luftzug dort: Die Teilnehmer entdecken den Zauber der Nachtgeräusche und die Geborgenheit der Dunkelheit ganz neu. Schlafen im Schutz der Bäume unbedingt erlaubt! Das besondere Naturerlebnis beginnt am Donnerstag um 10:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr am Folgetag. Treffpunkt ist die WildnisSchule am WildtierPark Edersee (Am Bericher Holz 1) in Hemfurth. Anmeldungen sind bis zum 18. Juli bis 12:00 Uhr unter der Telefonnummer 05623-9730315 erforderlich. Das Mindestalter der Kinder beträgt sechs Jahre. Eine Teilnahme ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich. Schnell sein, lohnt sich! Denn es können maximal 16 Personen teilnehmen. Schlafsäcke, Isomatten, Planen und Rucksäcke werden von der WildnisSchule gestellt.

Jäger der Nacht

Frankenau-Altenlotheim. Am Freitag,  21. Juli, können große und kleine Abenteurer Ranger Volker Nagel ab 20:30 Uhr bei einer zweieinhalbstündigen Exkursion zu den Fledermäusen und ihren Jagdrevieren ins Reich der urigen Buchen begleiten. Der Nationalpark Kellerwald-Edersee ist führend in der Fledermausforschung. Seine alten und höhlenreichen Laubbaumbestände mit entsprechend hohem Totholzanteil bieten ideale Lebensbedingungen für Fledermäuse. Ranger Volker Nagel wird die nachtaktiven kleinen Säuger mit den Teilnehmern beobachten und über die vielfältigen Strukturen des Fledermauslebensraums im Buchengroßschutzgebiet informieren. Treffpunkt ist um 20:30 Uhr der Nationalpark-Eingang Koppe in Frankenau-Altenlotheim. Die kostenfreie Tour ist auch für Kinder und Rollstuhlfahrer geeignet. Um Anmeldung wird bis Mittwoch,  19. Juli, unter 05621-75249-0 oder info@nationalpark.hessen.de gebeten. Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Bekleidung.

Felsen und Blockhalden

Edertal-Bringhausen. Geologie am Bloßen- und Daudenberg: Zu dieser besonderen Wanderung lädt Nationalparkführer Hans-Dieter Heun am Sonntag, 23. Juli, von 10:00 bis 14:00 Uhr ein. Die vierstündige geologische Exkursion steht ganz im Zeichen der Felsen und Blockhalden im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Grauwacke und Tonschiefer sind die landschaftsprägenden Gesteine des nördlichen Kellerwaldes. Welchen Ursprungs sind diese und welcher Werdegang hat sie zu den Erscheinungsformen gebracht, wie Naturliebhaber sie heute vorfinden?

Während der rund neun Kilometer langen Wanderung um den Bloßenberg mit seinen beeindruckenden Grauwackefelsen und über den Daudenberg mit seinen faszinierenden Blockschutthalden geht Nationalparkführer Hans-Dieter Heun diesen Fragen nach. Er verrät, wie die heutige Kellerwald-Region vor 340 bis 360 Millionen Jahren aussah und welche besonderen Kleinode neben dem Nordischen Streifenfarn heute auf den steinigen Sonderbiotopen vorkommen. Darüber hinaus informiert er über das Reich der urigen Buchen, Hessens einzigen Nationalpark, und das UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Kirchweg in Bringhausen. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Schmittlotheim, Elsebach aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Mitzubringen sind wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk,  Erfrischungsgetränke sowie Rucksackverpflegung nach Bedarf.

Mit dem Ranger in den Nationalpark

Vöhl-Schmittlotheim. Faszination Natur: Ranger Volker Nagel wird am Sonntag, 23. Juli,  mit den Teilnehmern dieser Wanderung in den Nationalpark Kellerwald-Edersee eintauchen. Im Mittelpunkt der dreistündigen Exkursion wird das Erlebnis der Natur mit allen Sinnen stehen. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Elsebach in Schmittlotheim. Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Vöhl-Schmittlotheim, Elsebach aus. Eine Anmeldung zu der kostenlosen Führung ist nicht erforderlich. Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung und Erfrischungsgetränke und Rucksackverpflegung nach Bedarf.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freilichtmuseum Beuren am Feiertag geöffnet

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb, das Freilichtmuseum Beuren, lädt auch am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober,...

Schlossherbst: der traditionelle Herbstmarkt auf Schloss Dyck lockt mit regionaler Vielfalt und Unterhaltung für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Stiftung Schloss Dyck

Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst vom 30. September bis 3.  Oktober 2017. Bereits seit 2010 gilt dieses...

Kürbisfest in Westerode

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Am 30. September und 1.Oktober, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr, veranstaltet der Gemüsehof Buritz sein traditionelles Kürbisfest in Westerode....

Disclaimer