Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 294196

Zum ersten Mal "Tag des barrierefreien Tourismus" auf der Internationalen Tourismusbörse am 8.3.2012 in Berlin

Düsseldorf, (lifePR) - Zum ersten Mal findet am 8.3.2012 auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) der "Tag des barrierefreien Tourismus" statt. Die Messe Berlin, die dieses Thema als zukunftsweisend für die deutsche Tourismuswirtschaft ansieht, hat die Nationale Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V. (NatKo) um Koordinierung der Gesamtveranstaltung gebeten.

Barrierefreier Tourismus für Alle ist nicht nur angesichts des demografischen Wandels wichtig, sondern bringt heute schon Vorteile für alle Reisenden, Eltern mit Kinderwagen ebenso wie Reisende mit viel Gepäck.

"Trotzdem gibt es immer noch Tourismusunternehmen", so der NatKo-Vorsitzende Dr. Rüdiger Leidner, "die der Auffassung sind, man solle damit besser keine Reklame machen, damit nicht mehr Menschen mit Behinderungen reisen."

Die Berliner Messe beweist daher Weitblick, indem sie dieses Thema im Rahmen einer zentralen Veranstaltung am 8.3.2012 unterstützt.

Denn es geht nicht nur um die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, die in Deutschland seit 2009 in Kraft ist, sondern auch um die Nutzung wirtschaftlicher Potentiale, die im Zuge des demografischen Wandels immer wichtiger werden. Heute bereits liegt der Umsatz mit schwerbehinderten Touristen in Deutschland bei 5 Mrd. €, obwohl die Reiseintensität schwerbehinderter Touristen deutlich niedriger ist als der Durchschnitt. Er könnte sich durch barrierefreie Angebote mehr als verdoppeln.

Das Programm des Kongresses (einsehbar unter www.natko.de) zeigt, dass einige Tourismusunternehmen die Bedeutung des barrierefreien Tourismus sehr wohl erkannt haben.

Der Tag wird eröffnet mit einer Rede von Max Stich, dem Vizepräsidenten für Tourismus des ADAC. An der sich anschließenden Podiumsdiskussion sind Unternehmen wie Dertour und die Deutsche Bahn sowie die Deutsche Zentrale für Tourismus prominent vertreten. Good-Practice-Beispiele werden am Nachmittag z.B. auch von der AG "Barrierefreie Reiseziele in Deutschland" vorgestellt, sowie von Markus Luthe für den Deutschen Hotelverband, Magnus Berglund für die Scandic Hotels und Dr. Uwe Lorenz für den Internationalen Bustouristik-Verband.

"Die zögerliche Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention durch den Aktionsplan der Bundesregierung", sagt Dr. Rüdiger Leidner, "führt für die deutsche Tourismuswirtschaft zu Nachteilen im internationalen Wettbewerb. Trotz guter Beispiele ist es offenkundig, dass die meisten Tourismusanbieter nach wie vor zu wenig über die Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Gäste wissen. Es mangelt in der Branche vielfach an Kenntnissen über Barrierefreiheit, sei es beim Bauen und Einrichten oder beim Service und Marketing. Ohne glaubwürdige politische Unterstützung werden diese Mängel nicht zu überwinden sein."

Tourismus für Alle Deutschland e.V.

Die NatKo wurde 1999 von sieben Bundesbehindertenverbänden gegründet, um die deutschlandweiten Aktivitäten der Selbsthilfeorganisationen im Bereich "Tourismus für Alle" zu bündeln und zu koordinieren. Ziel ist es, mit gemeinsamer Stimme zu sprechen und zusammen mit Entscheidungsträgern in Wirtschaft und Politik nach Lösungen zu suchen.

Um dieses Ziel zu verwirklichen hat sich die NatKo folgende Arbeitsschwerpunkte gesetzt:

- Die NatKo arbeitet mit der Tourismuswirtschaft, Verkehrsbetrieben und Fachverbänden zusammen, um gemeinsame Konzepte für einen Tourismus für Alle zu erstellen.

- In Kooperation mit Tourismusverbänden, Aus- und Weiterbildungsstätten bietet die NatKo Schulungen an, Touristiker für das Thema Barrierefreiheit zu sensibilisieren und qualifizieren.

- Durch die Mitarbeit in Gremien, Ausschüssen, auf Fachkongressen und im Kontakt mit den politisch Verantwortlichen sollen die Rahmenbedingungen für barrierefreies Reisen verbessert werden.

- Reiseveranstaltern, Verkehrsunternehmen, Tourismusregionen, Hoteliers und weiteren Anbietern im Bereich Tourismus hilft die NatKo, ihre Produkte für alle Kunden geeignet zu gestalten und damit die Nachfrage zu erhöhen.

Die NatKo ist die zentrale Anlaufstelle für die Belange des barrierefreien Tourismus für Alle in Deutschland. Sie ist neben der ITB auch auf den anderen wichtigen Fachmessen vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

25 Jahre im Dienst für das Feriendorf Groß Väter See

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Am Donnerstag, den 28.06.2018 wird von 10.30 bis 11.30 Uhr nach über 25-jähriger Dienstzeit die Reservierungsleiteri­n des Feriendorfs Groß Väter...

Elastischer Ärger, Riesenwut auf Nina und ein unerhörter Tausch sowie das Experiment Liebe - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie gehen Menschen miteinander um? Wie gehen Männer mit Frauen um – und umgekehrt? Und was ist eigentlich Liebe? Ein Experiment mit ungewissem...

Kinoprogrammpreise der nordmedia

, Medien & Kommunikation, nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

57 gewerbliche und nichtgewerbliche Filmtheater und Spielstellen aus Niedersachsen und Bremen sind am 21. Juni 2018 mit einem Kinopro-grammpreis...

Disclaimer