Aufgestockt: 18 neue Wohnungen für Darmstadt-Eberstadt

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt verbessert Angebot im Quartier / Zusätzlicher Wohnraum ohne zusätzlichen Flächenverbrauch / Bestandswohnungen energetisch modernisiert

(lifePR) ( Darmstadt, )
Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) nutzt bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit, durch Quartiersergänzungen und Aufstockungen zusätzlichen Wohnraum zu schaffen – auch in Darmstadt-Eberstadt. Hessens größtes Wohnungsunternehmen hat am Brunnen- und am Stockhausenweg durch Aufstockung in Holzbauweise 18 neue Wohnungen mit 1315 qm Wohnfläche realisiert. Darüber hinaus wurden die 72 Wohnungen in den Bestandsgebäuden energetisch modernisiert. „Darmstadt hat auch im Stadtteil Eberstadt einen großen Bedarf“, sagt NHW-Servicecenterleiter Thomas Türkis. „Wir haben mit dieser energetisch optimierten Aufstockung das Angebot im Quartier verbessert. In Verbindung mit der Modernisierung haben wir zudem die Energieeffizienz der Gebäude deutlich erhöht.“

Ideales Wohnumfeld für Singles, Paare und Familien

Die sieben Dreizimmer- und elf Zweizimmerwohnungen der Aufstockung sind zwischen 56 und 84 m2 groß. Die modernen Grundrisse haben bodentiefe Fenster, große Bäder sowie überwiegend offene Wohnküchen. Jede Wohnung ermöglicht den Blick in Richtung des nahen Odenwalds mit der Burg Frankenstein und verfügt über eine attraktive, nach Westen ausgerichtete Dachterrasse. Die Wohnungen sind hell und freundlich und so geschnitten, dass sich jeder Mieter – egal ob Single, Ehepaar oder Eltern mit Kind – seinen individuellen Wohntraum verwirklichen kann. Der Mietpreis beträgt ab 9,50 Euro/m². Stellplätze am Haus runden das Paket ab.

Aufstockung in Holzbauweise: kurze Bauzeit, nachhaltiges Material

„Aufstockungen im Bestand haben mehrere Vorteile“, sagt Robert Lotz, Fachbereichsleiter im für die Aufstockung zuständigen Unternehmensbereich Modernisierung/Großinstandhaltung der NHW. „Wir können ohne zusätzlichen Flächenverbrauch dringend benötigten Wohnraum schaffen. Es entstehen keine Grundstückskosten, Flächen werden nicht zersiedelt. Außerdem ist die Infrastruktur bereits vorhanden.“ Dass nur eine Holzbauweise in Frage kam, war von Anfang an klar. „Die leichte Konstruktion, die Nachhaltigkeit des Materials als nachwachsender Rohstoff und die kurze Bauzeit liegen als Vorteile auf der Hand.“ Die Aufstockung selbst ist Maßarbeit. Die beim Hersteller produzierten Holztafelelemente müssen genau zur darunter liegenden Konstruktion passen. Das betrifft die Leitungsführung für Be- und Entwässerung, aber auch die Heizung und Entlüftung. Auch die Maßtoleranzen in dem Gebäude aus den 1950er Jahren müssen aufgefangen werden. „Das bedarf in der Ausführungsplanung größter Sorgfalt. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, lobte Lotz sein Team um Bauleiterin Julia Surek und Architekt Thomas Völker.

Neue Heizung, Wärmedämmung, Fenster und Balkone

Die 72 Bestandswohnungen haben im Zuge der Aufstockung eine neue Heizungsanlage, eine Wärmedämmung und neue Fenster bekommen. Außerdem wurden die alten kleinen Balkonaustritte entfernt und neue, geräumige Vorstellbalkone angebracht. Darüber hinaus werden die Hauszugänge und die Außenanlagen neugestaltet.

Auch die sechs neuen Wohnungen des letzten Bauabschnitts sind bereits vermietet und werden zum 1. Juli bezogen. „Unser Team im Servicecenter Darmstadt mit der Kundenbetreuerin Büsra Yavuz und dem Techniker Reinhold Aust hat bei der Betreuung der Mieter während der Bauphase und der Neuvermietung hervorragende Arbeit geleistet“ freut sich Türkis. „Durch den tollen Einsatz aller Beteiligter und der guten Zusammenarbeit zwischen Baubereich und Servicecenter können wir nun zufrieden auf ein tolles Ergebnis blicken.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.