Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544412

NABU: Grüner Waldbau braucht grünen Holzbau

Stuttgart, (lifePR) - Der NABU Baden-Württemberg hat anlässlich der FSC-Vollversammlung in Stuttgart den Staatswaldbetrieb ForstBW darin bestärkt, den Weg in Richtung Nachhaltigkeit weiterzugehen. "Die FSC-Zertifizierung des baden-württembergischen Staatswaldes war wegweisend. Die Waldbewirtschaftung hat dadurch noch einmal ein paar wichtige Qualitätssprünge nach oben gemacht. Darüber freuen wir uns sehr", sagte NABU-Landesgeschäftsführer Uwe Prietzel in seinem Grußwort. Der NABU hatte lange auf die FSC-Zertifizierung des Staatswaldes gedrängt. "Die FSC-Zertifizierung zeigt: Der Waldbau von ForstBW ist inzwischen ziemlich grün. Der Holzbau muss es noch werden", forderte Prietzel.

Baden-Württemberg ist das Bundesland mit der höchsten Holzbauquote. Fast jedes vierte neue Wohngebäude wird hier aus Holz gebaut. Problematisch sei, dass nach wie vor über 90 Prozent der Holzhäuser aus Fichte gebaut würden, obwohl es etwa durch den Klimawandel für diese Baumart kaum noch eine Zukunft in den baden-württembergischen Wäldern gebe. Der NABU appelliert daher an den FSC, das Land und die holzverarbeitende Industrie, mehr für den Einsatz von Buche und Tanne im konstruktiven Holzbau zu tun, um den Ausfall der Fichte zu kompensieren. Noch ist der Einsatz dieser Hölzer meist teurer oder technisch schwierig. Über Pilotprojekte sollte daran gearbeitet werden, das zu ändern, so dass das Bauen mit Tanne und Buche in 10 bis 15 Jahren Standard ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forststudenten ziehen mit Spaten ins Moor

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Fünf Forststudenten arbeiteten vier Tage lang mit Spaten und Gummistiefeln im Waldmoor Teichwiesen. Die vier Männer und eine Frau sollten in...

Ambition AG: Treibstoffreduktion eines Bio-Müllwagens – Mit BE-Fuelsaver® Typ XLP beeindruckende 8 % Diesel eingespart!

, Energie & Umwelt, Ambition AG

Routinemäßige Entleerung der Biotonnen gehören zu den umfangreichen Aufgaben der Firma Jüly im Bezirk Bruck/Leitha in Niederösterreich. Ein Bio-Müllwagen...

Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks in Brandenburg

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23.Oktober laden der Agrarmarketingverban­d pro agro und das Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg zu der jährlichen Fachtagung Tag...

Disclaimer