Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680334

Vorsicht, bissig! "Kobra-Mafia - Die giftigsten Schlangen der Welt"

Die Deutsche Free-TV-Premiere am 8. Dezember um 22.05 Uhr auf N24

Berlin, (lifePR) - Im afrikanischen Regenwald erblickt eine Waldkobra das Licht der Welt. Gerade einmal 40 Zentimeter lang, wird dieses Jungtier zu einer der größten Giftschlangen der Welt heranwachsen. In der neuen Wildlife-Dokumentation „Kobra-Mafia – Die giftigsten Schlangen der Welt“ nimmt N24 die Zuschauer mit auf eine Expedition zum afrikanischen und asiatischen Kontinent und begleitet die tödlichen Rekordhalter in freier Wildbahn.

Von Kindesbeinen an lehren Giftschlangen ihre Beute mithilfe schnell wirkender Toxika und zentimeterlanger Zähne das Fürchten – Überleben heißt für Kobras Töten. Dennoch zeichnet sich ihr Jagdverhalten durch weitaus mehr als Beißen aus:

Ihrer enormen Größe und einem Gewicht von bis zu sechs Kilogramm zum Trotz sind Königskobras passable Kletterer. Speikobras wiederum visieren die Augenpartie ihrer Rivalen an, um sie mithilfe ätzender Spuckeladungen zu blenden und Kapkobras plündern dank einer tarnenden Schuppenzeichnung im Afrikanischen Ödland erfolgreich scheue Vogelkolonien aus.

Auf Beutezug mit Giftschleudern – Hobbytoxikologen sind dabei:

„Kobra-Mafia – Die giftigsten Schlangen der Welt“ am 8. Dezember um 22.05 Uhr als Deutsche Free-TV-Premiere auf N24, im Timeshift auf N24 Doku und nach Ausstrahlung 30 Tage lang in der Mediathek

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Taxiwerbung ist kein Glücksspiel!

, Medien & Kommunikation, TAXi-AD GmbH

. LOTTO Hamburg setzt auf Taxiwerbung Eurojack­pot wird auf dem Taxi mit drei Varianten beworben: Digitale und analoge Dachwerbung sowie DoorCover-Seitenwerbung Das..­.

Landrat Görig: 33-Millionen-Investition in die Zukunft unseres KKH

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alsfelder Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden. Der Bewilligungsbescheid­, auf den Landrat Manfred...

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Disclaimer