lifePR
Pressemitteilung BoxID: 680666 (Museum Schloss Klippenstein)
  • Museum Schloss Klippenstein
  • Schloßstraße 6 (Nähe Markt)
  • 01454 Radeberg
  • http://www.schloss-klippenstein.de
  • Ansprechpartner
  • Hauke Schiek
  • +49 (3528) 442600

2. Radeberger Krimi-Nacht auf Schloss Klippenstein mit Christine Sylvester

(lifePR) (Radeberg, ) Freitag, 10. November 2017, 19.30 –  22.30 Uhr

Mord & Wein bei Kerzenschein – Krimi-Nacht mit Christine Sylvester auf Schloss Klippenstein

Im Dunkel der Nacht wird es auf Schloss Klippenstein drei Mal kurz und kriminell. Die in Meißen lebende Autorin Christine Sylvester reißt Krimifreunde mit auf einen mörderischen Streifzug durch Europa. Zunächst wird Usedom ein Teil von Hollywood  –  „Heringsdorf goes Hollywood“. Im Anschluss wandert ein Dresdner Kommissar a. D. nach Südfrankreich aus  – „Oh làlà, Herr Kommissar“ und schließlich machen wir einen Ausflug ins „Jahrhundert der Minna Alberti“, denn in Dresden gibt es nur ein Lebewesen, das älter ist als Minna, die Pillnitzer Kamelie ... Oder etwa nicht?

In dialogischer Lesung mit Hörspielsprecher Ingolf Bien serviert Christine Sylvester skurril-heitere, schwarzhumorige und mörderisch spannende Kurzgeschichten. Frei ab 14 Jahre. Der in Kerzenlicht getauchte Festsaal lädt ein  zu einem fürstlichen Lese-Hör-Erlebnis. Auserlesene Weine und delikate Gaumenfreuden von Andreas Kretschko und Wein & Fein runden die 2. Radeberger Krimi-Nacht  ab. Eine Veranstaltung der Radeberger Stadtbibliothek und Schloss Klippenstein.

Eintritt: 8 EUR / ermäßigt 6 EUR.

Christine Sylvester

Christine Sylvester, geboren 1969 in Bielefeld, studierte Journalistik und Philosophie in Dortmund und lebt als Autorin, Lehrerin für Deutsch, Ethik, Sozialkunde, Geschichte, freie Dozentin für Medien und Kommunikation und Mutter zweier Kinder in Meißen. Mit dem ersten Platz im Dresden-Krimiwettbewerb 2005/2006 stieg sie ein in eine mörderische Belletristik. Als Auftragskillerin am Schreibtisch hat Christine Sylvester bislang etwa 120 Opfer um die Ecke und 105 Täter hinter Gitter gebracht. Quelle: edition-krimi.de

Ingolf Bien

Ingolf Bien, geboren 1954 in Essen, ist Fachmann für Bürokommunikation und passionierter Musiker. Seit einigen Jahren hört man ihn als Sprecher und Erzählerstimme in zahlreichen Hörspielprojekte und Hörbüchern des  Meißner WorTTakt Hör&Buch Verlags.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.