Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 889297

Museen der Stadt Dresden Wilsdruffer Straße 2 01067 Dresden, Deutschland http://museen-dresden.de
Ansprechpartner:in Frau Maren Dose +49 351 4887254
Logo der Firma Museen der Stadt Dresden
Museen der Stadt Dresden

Anne Pöhlmann erhält 8. Stipendium für Fotografie der Technischen Sammlungen Dresden und der Sparkassenstiftung

(lifePR) (Dresden, )
Das Dresdner Stipendium für Fotografie geht in seine 8. Runde und schreibt damit seine Erfolgsgeschichte seit 2009 fort. Die Jury hatte aus einem Feld von 60 Bewerbungen eine Entscheidung zu treffen. Das Stipendium für 2022 wurde Anne Pöhlmann, Düsseldorf, zuerkannt.

„Anne Pöhlmann schärft unseren Blick für die scheinbar alltäglichen Dinge. Analytisch und sachlich reflektiert sie Situationen und Menschen durch ihre Fotografien, welche in der Umsetzung (z.B. im Digitalen oder als Druck auf Textil) zu poetischen Bildern werden,“ so Heiko Lachmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkassenstiftung und ergänzt: „Wir sind gespannt auf die Künstlerin, ihr Projekt und dessen beabsichtigte Umsetzung via Social Media. Sicher eröffnet uns ihr Blick von außerhalb auf unsere Stadt ungewohnte Inszenierungen und neue Seherlebnisse.“

„Dresden Diary“

Anne Pöhlmann beabsichtigt ein fotografisches Dresdner Tagebuch zu entwerfen, in dem sie ihre Wiederbegegnung und Annäherung an die Stadt ihrer Kindheit und Jugend dokumentieren wird. Die in Dresden entstandenen Arbeiten sollen möglichst in einer Ausstellung in den Technischen Sammlungen Dresden präsentiert werden.

Anne Pöhlmann, geboren in Dresden, hat an den Universitäten und Kunstakademien in Mainz, Dijon (Frankreich) und Düsseldorf Kunstgeschichte, Romanistik, Philosophie und künstlerische Fotografie studiert, letztere auch beim renommierten Vertreter der „Düsseldorfer Schule für Fotografie“, Thomas Ruff. Anne Pöhlmann verweist in ihrer Bewerbung auf vergleichbare Arbeiten in ihrer künstlerischen Karriere: die fotografische Reflektion der Begegnung mit verschiedenen Orten des Aufenthalts. Eine wichtige Referenz stellt die vor Ort gut bekannte Arbeit und Buchpublikation „Warum Dresden?“ des gebürtigen Japaners Seiichi Furuya dar, welche die fotografische Annäherung des in Japan geborenen Künstlers an das Dresden der 1980er Jahre und seine Wiederbegegnung im Jahr 2015 thematisiert.

Der Jury für das Dresdner Stipendium für Fotografie 2022 gehörten an: Petra von Crailsheim (stellv. Vorstandsmitglied Ostsächsische Sparkasse Dresden), Dr. Andreas Krase (Kustos, Technische Sammlungen Dresden), Stefan Krauth, (Künstler, Dresden), Dr. Björn Egging (Kustos, Kupferstichkabinett Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden).

Das Stipendium

Das Dresdner Stipendium für Fotografie ist ein Kooperationsprojekt der Technischen Sammlungen Dresden und der Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden. Es wird alle zwei Jahre ausgeschrieben, damit verbunden ist die Möglichkeit einer Ausstellung in den Technischen Sammlungen Dresden. Während eines dreimonatigen Arbeitsaufenthaltes in Dresden erhält die Künstlerin neben einem monatlichen Stipendium eine freie Unterkunft sowie einen Zuschuss für Materialkosten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.