Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64064

Müritzeum

Waren, (lifePR) - In ihren besten Songs erreichten die Beatles eine nahezu klassische Schönheit, von großer Einprägsamkeit und Musikalität. Fast alle ihre Titel wurden zu Ohrwürmern, die in dritter Generation nachgespielt, gecovert, mitgesummt werden.

Das Trio Frank Petzold, Jahrgang 51 (Pianist und Komponist), Torsten Schubert ( Bass) und Diana Leichsenring (Schlagzeug), beide Jahrgang 75, alle drei Musiker hauptamtlich als Dozenten an der Fachhochschule Lausitz in Cottbus tätig und die Sängerin Dörte Simon (Jahrgang 80) nähern sich den unsterblichen Melodien auf ganz eigenständige Weise. Sie als Jazzmusiker nehmen solche unsterblichen Melodien der Beatles wie "Yesterday", "With A Little Help From My Friends" oder "Day In The Life" als Material für neue Kompositionen, mit denen sie, einmal mehr, einmal weniger nahe am Original der Songs, ihnen mit fast besessener Spiel- und Sangesfreude einen neuen, unverwechselbaren Charakter geben. Selbst für den eingefleischtesten Beatlesfan entstehen dabei öfter ganz überraschend neue Klangerlebnisse, die staunend machen und mitreißen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kultugewächshaus Birkenried: Langes Musikwochenende 20.-22. Oktober

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

20.Oktober 20 Uhr: Blue Dust, Italien, Bluegrass Sie waren 2016 die Abräumer beim 08. Internationalen Birkenried Bluegrass Festival, das Quintett...

Neue Seminare der SOMM-AKADEMIE im November und Dezember 2017 - praxisorientierte, topaktuelle Weiterbildung für die Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche

, Musik, Society of Music Merchants SOMM e.V

Die SOMM-AKADEMIE bietet zum Herbst neue Seminare für die MI-Branche an. Erstmalig werden die Seminare, die inhaltlich auch den Musikfachhandel...

Strauss-Wochenende an der Oper Leipzig

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig widmet dem umfangreichen Schaffen des Komponisten Richard Strauss am 14. und 15. Oktober 2017 erneut ein Themenwochenende. Neben...

Disclaimer