Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665215

Ein zauberhafter Sommernachtstraum: Kleinkunst mit viel Fantasie auf der Broicher Schlossnacht

Mülheim an der Ruhr, (lifePR) - Staunenden Gästen jeden Alters eröffnet die Broicher Schlossnacht im Hof des Schlosses Broich am Samstag, 5. August, ab 19 Uhr fantasievolle Zauberwelten mit Tanz, Theater, Artistik und Musik! Das kunterbunte Kleinkunstfestival von Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Behinderung wird präsentiert von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) in Kooperation mit Art Obscura e. V.

Spannende und mitreißende Veranstaltungen gibt es auf Schloß Broich das ganze Jahr über – doch die zauberhafte Perle unter den Events bei Hofe zeigt sich am 5. August, wenn sich die Tore der alten Karolingerfestung zur Broicher Schlossnacht öffnen! Die Petite Noblesse – Wolfgang Ockenfels und Silke Eumann als Graf und Gräfin – begrüßt die Gäste mit aristokratischem Charme wie damals an diesem Ort zu Zeiten von Prinzessin Luise.

Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Handicap, regionale und internationale Acts, zeigen an diesem Abend ihre Talente, verblüffen mit ihrer Kreativität und entführen in eine Welt der großen Kleinkünste! So setzt das von der Theodor Fliedner Stiftung initiierte Theater im Dorf erneut „Zeichen!“ und verbreitet einen Hauch von Montmartre-Flair – hier können sich neugierige Besucher einmal aus einer anderen Perspektive porträtieren lassen, mit unvorhersehbaren Ergebnissen und überraschenden Einblicken!

Ebenso einsichtsreich sind die Offenbarungen des Orakels, das im Schlosshof wieder einmal das Zelt aufschlägt und inspirierende Deutungen und individuelle Weisheiten parat hat.

Aus den Niederlanden kommen die drei Artisten des Bencha-The-aters und malen mit Unterstützung einer Opernsängerin bei ihrer Bencha „Luftartistik“ poetische Bilder in den Abendhimmel!

Poe-Er, Poe-Es, Poe-Sie – Marcus Jeroch jongliert sowohl mit Worten als auch mit Bällen: „Literarieté“ eben! Der extravagante Wortkünstler präsentiert charmant durchgeknallten Nonsens und tiefgründige Reflexionen über den Sinn und Unsinn des Daseins. Eine berührende One-Man-Show mit absolut mitreißender Jongleurskunst zaubert auch Martin Gérard, Mitglied der belgischen Theatergruppe „Cirque Ouille“, mit seinem Programm „Même pas Malle!“ aus dem Ärmel! Neben artistischen Meisterleistungen gibt das Duo Spot the Drop Einblicke in einen Alltag seltsamer Rituale und subtiler Komik, ausgedrückt durch meisterhafte Jonglage und Tanzmusik. Mit Koffer, Keule und Klappstuhl werden „Vorwürfe + Handgreiflichkeiten“ ausgepackt!

„Gemeinsam. Gemein sein.“ Dynamische Choreografien dreier Frauen zwischen Streit und Versöhnung inszeniert die tanzbar_ bremen, deren Ensemble bereits zum dritten Mal zu Gast bei der Broicher Schlossnacht ist.

Trommeln, bis es qualmt! Die integrative Mülheimer Rockband Spirit Steps improvisiert mit „Qualm 4“ handgemachte Percussionklänge aus Schlagzeug, Kongas und elektronischen Sounds und sorgt für Wirbel im Schlosshof. Musikalisch „abgespaced“ kommen auch Los Santos daher: In Klangwelten, die noch nie ein Mensch zuvor erfahren hat, gibt es Country, Tex-Mex und „Surfsound“ vom Saturn, Twang-Gitarren vom Titan, Akkordeonklänge vom Aldebaran und Rhythmen vom Regulus.

Skurrile Gäste kommen zur Schlossnacht auch aus dem Ozean: „Die Wasserwesen“ von Art Obscura bevölkern als bunte Figuren den Schlosshof und geben Einblick in eine fantastische Tiefseewelt. Die freundliche Muschelnixe, der Krakenmann und der Schätze sammelnde Wracktaucher zaubern ein Lächeln auf die Gesichter kleiner und großer Besucherinnen und Besucher. Den wohl bizarrsten Friseursalon der Welt eröffnen die walisischen Maskenkünstler des Theater Hijinx auf Schloß Broich. Eigenwillig und interaktiv, nach dem Motto „Pin, Curl & Dyesome“!

Alter Falter! Kurios-kreative Papierfaltkunst formen Rue Pietonne mit „Origastelet“ – Tausend und eine Geschichte werden in Origami übersetzt und im Schlosshof „entfalten“ sich Bilder, die im Gedächtnis bleiben. Zum Schluss ein verträumter Abschiedsgruß aus der Luft: Die Art Obscura-Produktion „The Flying Wheelchair“ überwindet Grenzen und macht den Traum vom Fliegen wahr – wundersam vom Nachtwind getragen.

Imbiss- und Getränke-Stände mit Speis und Trank runden das bunte Schlossnacht-Programm ab.

Tickets sind sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse für 9,00 Euro erhältlich. Menschen mit Behinderung, Hartz IV-Empfänger und Kinder bis 16 Jahre haben nach Ausweis-Vorlage freien Eintritt.

Die Broicher Schlossnacht ist eine Veranstaltung der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) in Kooperation mit Art Obscura e. V., unterstützt von der Sparkasse Mülheim, gefördert von den MülheimPartnern – ein Zusammenschluss von Unternehmen, denen die Lebensqualität Mülheims am Herzen liegt. Dank ihres Engagements kann die Veranstaltung auf einem solch hohen Niveau ermöglicht werden.

Eine detaillierte Programmübersicht sowie alle weiteren Informationen zur Broicher Schlossnacht 2017 sind kostenlos in der Touristinfo im MedienHaus oder unter www.muelheim-events.de erhältlich.

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nikolausmarkt Kalkar 2017 - Gemütlicher Budenzauber lockt am 2. und 3. Dezember zum Stöbern, Naschen und Beisammensein

, Kunst & Kultur, Wunderland Kalkar

Jedes Jahr wieder, immer Anfang Dezember, singen kleine Kinder eines der schönsten Volkslieder ganz in der Hoffnung, leckere Kleinigkeiten von...

Die TUP legt positive Bilanz für 2016/2017 vor

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Eine positive Bilanz hat Berger Bergmann, der Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen (TUP), für die Spielzeit 2016/2017 gezogen....

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Disclaimer