Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 293829

MorphoSys schließt Patientenrekrutierung für die Phase-1b/2a-Studie mit MOR103 in rheumatoider Arthritis ab

Studienergebnisse in dritten Quartal 2012 erwartet

Martinsried/München, (lifePR) - Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) gab heute bekannt, dass die Patientenaufnahme für die Phase-1b/2a-Studie zur Evaluierung von MOR103, einem HuCAL-Antikörper, der gegen den Botenstoff GM-CSF (Granulozyten-Makrophagen-Kolonie-stimulierender Faktor) gerichtet ist, erfolgreich abgeschlossen wurde. Insgesamt 96 Patienten mit aktiver rheumatoider Arthritis (RA) wurden in die doppelt-verblindete, placebo-kontrollierte Studie eingeschlossen. Ziel der Studie ist die Überprüfung der Sicherheit und der vorläufigen klinischen Aktivität von MOR103 nach mehrfacher intravenöser Verabreichung. Die Studie wurde in verschiedenen klinischen Zentren in Europa durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie werden in Q3 2012 zur Verfügung stehen.

"In den vergangenen Monaten hat sich MorphoSys' gesamtes firmeneigenes Portfolio enorm weiterentwickelt", kommentierte Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der MorphoSys AG. "Wir haben derzeit vier firmeneigene Programme in klinischen Studien, alle zielen auf neue oder bessere Behandlungsmöglichkeiten für schwere Erkrankungen. Wir sind auf einem guten Weg, und erwarten in den kommenden Jahren eine ganze Reihe an spannenden Neuigkeiten aus unserem eigenen Entwicklungs-Portfolio. GM-CSF spielt in der Pathogenese von entzündlichen Erkrankungen, einschließlich der rheumatoiden Arthritis, eine wichtige Rolle. Im vergangenen Jahr wurden Daten von einem Antikörper, der gegen den GM-CSF-Rezeptor gerichtet ist, veröffentlicht. Diese Ergebnisse bestätigen die klinische Relevanz des GM-CSF-Signalweges in RA."

Zusätzlich zu der RA-Studie wird MOR103 aktuell in zwei weiteren klinischen Studien geprüft. Die Patientenrekrutierung in einer Phase-1b-Dosis-Eskalations-Studie bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) hat Anfang 2012 begonnen. Eine Phase-1-Studie zur Evaluierung der Pharmakokinetik einer subkutanen Verabreichung von MOR103 in gesunden Probanden wird die letzte Kohorte in Kürze abschließen. Die subkutane Injektion ermöglicht den Patienten eine vereinfachte Verabreichung des Wirkstoffs. Die Ergebnisse werden helfen, Dosierungsschemata für zukünftige klinische Studien für MOR103 festzulegen.

MorphoSys verfolgt derzeit insgesamt vier eigene klinische Entwicklungsprogramme, einschließlich MOR103 in RA und MS sowie MOR202, einem HuCAL-Antikörper, der sich gegen CD38 richtet, und in der Indikation des multiplen Myeloms entwickelt wird. Das vierte Program ist MOR208, einem modifizierter humanisierter Antikörper gegen CD19, zur Behandlung der chronischen lymphatischen Leukämie sowie weiterer B-Zell-Leukämien und Lymphome.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

MorphoSys AG

MorphoSys hat mit der HuCAL-Technologie die erfolgreichste Antikörper-Bibliothek der Pharma-Industrie entwickelt. Durch den erfolgreichen Einsatz dieser und weiterer firmeneigener Technologien wurde MorphoSys zu einem Marktführer im Bereich therapeutischer Antikörper, einer der am schnellsten wachsenden Medikamenten-Klassen der Humanmedizin. Die MorphoSys-Geschäftseinheit AbD Serotec setzt HuCAL und andere Technologien ein, um neue Maßstäbe bei der Generierung von monoklonalen Antikörpern für die Forschung und Diagnostik zu setzen.

Gemeinsam mit seinen Pharma-Partnern hat MorphoSys eine therapeutische Pipeline mit mehr als 70 Antikörperbasierten Medikamenten-Kandidaten unter anderem zur Behandlung von Krebs, rheumatoider Arthritis und Alzheimer aufgebaut. MorphoSys ist auf die Entwicklung neuer Antikörper-Technologien und Wirkstoffe spezialisiert, um die Medikamente von morgen herzustellen. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol "MOR" notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys finden Sie unter http://www.morphosys.de

HuCAL®, HuCAL GOLD®, HuCAL PLATINUM®, Ylanthia®, CysDisplay®, RapMAT® und arYla® sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Ziel - Bayern mit einem Netz von Hospizbegleitern abzudecken

, Gesundheit & Medizin, Judit Nothdurft Consulting

Seit 2016 läuft das Projekt zum Aufbau eines ambulanten Hospizdienstes für Gehörlose in Bayern. Hier werden Gehörlose zu Hospizbegleitern in...

Diabetes in der Familie: Neues Mutmach-Buch mit 15 emotionalen Porträts

, Gesundheit & Medizin, Verlag Kirchheim & Co GmbH

Was ändert sich in Familien, wenn ein Familienmitglied Diabetes bekommt? Wie beeinflusst der Diabetes auch den Partner/die Partnerin? Autorin...

UV-Schutz in Zeiten des Klimawandels

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Krebshilfe e. V.

Heute ist Sommeranfang. Ein Tag, den die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention e.V. (ADP) zum Anlass nehmen,...

Disclaimer