MorphoSys-Programm MOR208 erhält Fast Track-Status der FDA zur Behandlung von DLBCL

(lifePR) ( Martinsried, )
Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX; OTC: MPSYY) gab heute bekannt, dass die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA dem Programm MOR208 den Fast Track-Status zugesprochen hat. MOR208 ist ein humanisierter und Fc-optimierter monoklonaler CD19-Antikörper von MorphoSys zur Behandlung rezidivierender oder refraktärer Verlaufsformen des diffusen großzelligen B-Zell-Lymphoms (DLBCL). Das Fast Track-Programm der FDA fördert die beschleunigte Entwicklung und Prüfung von Wirkstoffen, die das Potenzial besitzen, den ungedeckten medizinischen Bedarf bei ernsten oder sogar lebensbedrohlichen Krankheiten zu decken.

"Die ersten Ergebnisse aus unserer derzeit laufenden Phase 2-Studie, die wir auf der diesjährigen ASH-Konferenz im Dezember vorstellen werden, weisen darauf hin, dass die Indikation diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom eine wertvolle Möglichkeit bietet, MOR208 weiterzuentwickeln. Wir freuen uns daher sehr darüber, den Fast Track-Status zur weiteren Entwicklung von MOR208 in DLBCL erhalten zu haben. Die engere Zusammenarbeit mit der FDA, die hierdurch ermöglicht wird, hilft uns, die Entwicklung von MOR208 für Patienten mit dieser speziellen Form des Non-Hodgkin-Lymphoms zu beschleunigen", kommentierte Dr. Arndt Schottelius, Entwicklungsvorstand der MorphoSys AG.

DLBCL ist das am weitesten verbreitete Lymphom und macht rund 25 Prozent aller NHL-Erkrankungen in den Industrieländern aus. Die Krankheit betrifft vornehmlich ältere Personen, kann in Einzelfällen aber auch bei Kindern und Jugendlichen auftreten.

Bei MOR208 handelt es sich um einen humanisierten, gegen das Zielmolekül CD19 gerichteten, monoklonalen Antikörper, der zur Behandlung von B-Zell-Erkrankungen entwickelt wird. Das Programm befindet sich derzeit in klinischen Phase 2-Studien in chronischer lymphatischer Leukämie (CLL), akuter lymphoblastischer B-Zell-Leukämie (B-ALL) und dem Non-Hodgkin-Lymphom (NHL). MOR208 wurde 2010 vom US-amerikanischen Biotechnologieunternehmen Xencor Inc. einlizensiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.