Leipzig Pop Fest 2020

Quo vadis, Popkultur? Zukunftswerkstatt & Musikfestival

(lifePR) ( Leipzig, )
"Wir befinden uns im Jahre 2020 nach Christus. Alle Festivals sind coronabedingt abgesagt für diesen Sommer. Alle Festivals? Ein kleines, von unbeugsamen Idealisten organisiertes Leipziger Festival gibt nicht auf, dem Kulturverlust Widerstand zu leisten..."

Das Leipzig Pop Fest wagt den Blick in die Zukunft der Popmusik. Am 11. Juli 2020 werden sechs Bands auf der Leipziger Moritzbastei unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienevorschriften ein Open-Air-Festival bespielen. Im begleitenden Programm wird in einer Podiumsdiskussion „Zukunftswerkstatt Clubkultur“ der Frage nachgegangen, wohin die Reise gehen kann / soll für die Nacht- und Musikkultur. In einem weiteren Workshop wird es für Musiker:innen die Gelegenheit geben zu lernen, wie sie sich direkt an ihre Fans und Follower wenden können, um mit ihren Tracks und Songs ein Einkommen zu erzielen.

Wir freuen uns auf JEREMIAS, CATT, KARL DIE GROSSE, WOODEN PEAK, COUCOU und TAK TAK TAK, die einen großen popmusikalischen Bogen vom eingängigen Indiepop bis hin zu experimentierfreudigen Klangexperimenten schlagen werden. Kuratiert wurde das Lineup gemeinsam von Fabian Schütze (Golden Ticket, Leipzig), Rajk Barthel (Kick The Flame Publishing, Leipzig) und Christian Feist (Ilses Erika, Leipzig). Das Rahmenprogramm wurde gemeinsam mit KREATIVES SACHSEN, Kreatives Leipzig und Low Budget, High Spirit zusammengestellt. Die Podiumsdiskussion „Zukunftswerkstatt Clubkultur“ wird präsentiert durch frohfroh (Leipzig). Das Leipzig Pop Fest wird inhaltlich unterstützt durch den LiveKommbinat e.V. und durch Fördermittel des Kulturamtes der Stadt Leipzig.

Geplant war ein Festival, das wie bei der Premiere im vergangenen Jahr auf drei Bühnen 10 Liveacts präsentieren sollte, mit einer Aftershowparty auf drei Floors in den Gewölben der Leipziger Moritzbastei ausklingen und in vier Workshops und Diskussionen den aktuellen Stand der Musik- und Clubszene Leipzigs und darüber hinaus verhandeln wollte. Die Covid19-Pandemie stellte dieses Konzept auf den Kopf und die Frage, wie die Musik- und Clubszene und –wirtschaft der Zukunft aussehen sollen. Diese Frage will das Leipzig Pop Fest als Chance ergreifen, um Sinn- und Gestaltungsfragen der Popkultur 2020 in den Mittelpunkt zu rücken.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.