Studie: Onlinehandel mit gebrauchten Waren boomt

(lifePR) ( Berlin, )
.
- 62 Prozent der Bundesbürger haben laut einer aktuellen Umfrage des Onlineshops medimops.de bereits einen gebrauchten Artikel über das Internet gekauft
- Bücher sind die wichtigste Artikelgruppe bei gebraucht gekauften Waren über das Internet, gefolgt von DVDs/Blu-rays und Spielwaren
- Interessierte können die Studie "ReCommerce - Ein neuer Trend?" unter E-Mail: team@euromarcom.de anfordern

Der Onlinehandel mit gebrauchten Waren, das sogenannte ReCommerce, boomt: 62 Prozent der Bundesbürger haben bereits einen gebrauchten Artikel über das Internet gekauft. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Trendstudie*, die der Onlineshop medimops.de, ein Tochterunternehmen der momox GmbH, in Auftrag gegeben hat. Demnach sind Bücher die wichtigste Artikelgruppe bei gebraucht gekauften Waren über das Internet: Insgesamt 68 Prozent der Verbraucher haben schon einmal Lesestoff aus zweiter Hand online erworben. Mit 39 Prozent (Mehrfachnennungen waren möglich) liegen DVDs/Blu-rays auf dem zweiten Platz, dicht dahinter, mit nur einem Prozent weniger, finden sich Spielwaren (38 Prozent).

Laut medimops.de-Studie gibt es aber auch Waren, die von den Verbrauchern ausschließlich neu gekauft werden. Die Mehrheit der Befragten (51 Prozent) gab hier "Kleidung und Schuhe" an, gefolgt von Küchen und Haushaltsartikel (46 Prozent). Gleich auf sind Schmuck/Uhren und Sport/Fitness mit jeweils 42 Prozent. Interessant ist auch ein Blick auf die Artikelgruppen, die beim Gebrauchtwarenkauf auf den ersten Plätzen lagen. Immerhin 36 Prozent der Verbraucher kaufen nur neue DVDs/Blu-rays, bei den Spielwaren sind es noch 25 Prozent. Ein wenig anders sieht es bei Büchern aus. Hier kaufen nur 12 Prozent ausschließlich neue Produkte.

"Es gibt viele Verbraucher, die weniger auf die Aktualität als auf den Preis achten", betont Christian Wegner, Gründer und Geschäftsführer von medimops.de. Gerade bei Büchern sei aber der Zustand, in dem sich die gebrauchte Ware befindet, ein wichtiges Kriterium. "Wenn dieser den Ansprüchen genügt, dann spricht bei der Mehrzahl der Verbraucher nichts gegen den Erwerb aus zweiter Hand." Interessierte können die Studie "ReCommerce - Ein neuer Trend?" unter E-Mail: team@euromarcom.de anfordern.

*Für die Studie "ReCommerce - Ein neuer Trend?" wurden im Auftrag des Onlineshops medimops.de 100 Verbraucher befragt.

Die Top 7 der Second Hand-Artikel aus dem Internet %
(Mehrfachnennungen waren möglich)

1. Bücher 68
2. DVDs/Blu-rays 39
3. Spielwaren 38
4. CDs/MP3 23
5. Kleidung und Schuhe 21
6. Computer-/Konsolenspiele 20
7. Elektronik und PC 17

(c) 2012 medimops.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.