Reeperbahnfestival - Showcase: The State of Modern Classical Music (Do, 19.09.2019 / 19:30 Uhr)

(lifePR) ( Aichach, )
Der Showcase "The State of Modern Classical Music" widmet sich den neuen Gesichtern der zeitgenössischen klassischen Musik.

Wir freuen uns folgende Künstler an diesem Abend im Resonanzraum zu präsentieren: Gediminas Gelgotas + Ensemble NICO (Peermusic Classical); Hugar – Posaune, E-Gitarre & Keys, (Music Sales Creative); Dirk Maassen – Piano (Seegang Musik & Bosworth Music) und Lisa Morgenstern – Piano, Synthesizer (Bosworth Music).

Künstler


 20:00 Uhr / Gediminas Gelgotas
21:00 Uhr / Hugar
22:00 Uhr / Dirk Maassen
23:00 Uhr / Lisa Morgenstern


Ort & Zeit:Do, 19.09.2019 / 19:30 Uhr

Festivaltag: Donnerstag

resonanzraum

Feldstraße 66, 20359 Hamburg

Hugar:

Mit einer Anmut, die auch anderen isländischen Künstlern zu eigen ist, tauchten Bergur Þórisson und Pétur Jónsson vor gut fünf Jahren aus der eisigen Kälte ihrer Heimat auf. Erinnerungen an Sigur Rós, Ólafur Arnalds und Johann Johannson werden wach, wenn man sich gänzlich in den kühlen Weiten ihres selbstbetitelten Debüts verliert. Kein Wunder, haben die beiden in der eng verwobenen Musikszene Islands doch schon mit all diesen Lichtfiguren zusammengearbeitet. Arnalds spielt auf „Hugar“ das Schlagzeug, dem unter elegischen Melodien aus Cello, Violine und Klarinette immer wieder kongeniale Akzente gelingen.

Stücke wie das grauweiße „Upphaf“ mit seinen schläfrigen Trompeten oder die herzzerreißende Trauerhymne „Horn“ demonstrieren darüber hinaus aber, dass die beiden Isländer einen eigenen Akzent in der Klangsprache der Sehnsucht entwickelt haben. Letztes Jahr wurde das schon bei einem beeindruckenden Gig in der stimmungsvollen St. Pauli Kirche klar. 2019 sind sie mit neuen Kompositionen zurück.

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/hugar

https://hugar.is/

Dirk Maassen:

Vielleicht geht Dirk Maassen als einer der ersten deutschen Komponisten in die Geschichte ein, die mit neoklassischem Pianospiel hauptsächlich über das Internet zu weltweiter Bekanntheit gelangten. Der im nordrhein-westfälischen Herzogenrath geborene Musiker erhielt mit zehn Jahren Klavier- und Orgelunterricht, experimentierte früh mit elektronischer Musik und war später als Mitglied der Gruppe In Contact auf zahlreichen Konzertreisen.

Heute ist der Softwareentwickler beruflich aber öfter genug zwischen Bits und Bytes zuhause. Seine Musik klingt allerdings gar nicht so. Maassens Stücke, von denen kürzlich wieder einige auf seinem Album „Avalanche“ erschienen, sind von einer entwaffnenden Schönheit, die schlicht und zutiefst ehrlich erscheint. Alles Unwesentliche weggleiten zu lassen, Erschütterungen mit Zärtlichkeit auslösen, zurückhaltend und dennoch hochemotional klingen – das beherrscht der mittlerweile bei Sony Classical unter Vertrag stehende Pianist wie aktuell kaum jemand hierzulande. Wir freuen uns daher sehr auf seine minimalistische Magie im Resonanzraum.

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/dirk-maassen

https://www.bosworthcreative.com/#/artist/MjM4ODA0LWVhMWNjYQ

https://dirkmaassen.com/

Lisa Morgenstern

Lisa Morgenstern gehört zu jener jungen Generation von Musikern, die mit einer klassischen Ausbildung an Instrument und Stimme der Vielzahl moderner Produktionsmöglichkeiten einzigartige Klänge entlocken können. Atmosphärische Synthesizer stehen bei der Nachwuchskomponistin ebenbürtig neben expressiven Pianolinien. Ihnen stellt sie eine mehrere Oktaven umfassende Stimme zur Seite und gleitet auf dem neuen Album „Chameleon“ durch barocke Pop-Songs, die bei aller elektronischen Ausstaffierung eine bemerkenswert kühle Eleganz bewahren.

Vielleicht ist Morgensterns professionelle Ballett-Ausbildung hierfür mitverantwortlich. Doch der düstere Romantizismus, dem sie live ebenso viel Raum gibt wie auf ihren Studioalben, folgt keinen starren Regeln: In ihrer hochemotionalen Musik äußert er sich manchmal melancholisch, dann aber auch wieder hell und hoffnungsvoll - oft bereits im Verlauf ein und desselben Stücks.

https://www.reeperbahnfestival.com/de/festival/lisa-morgenstern

http://www.lisa-morgenstern.com/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.