"Undercover Boss": Frische Brötchen vom Kamps-Chef persönlich

Programm-Tipp für Montag, 27. Februar 2012, 21.15 Uhr bei RTL

(lifePR) ( Berlin, )
Ein Kuchen, der nicht aufgeht oder ein Ölwechsel am eigenen Auto kann einen Laien zur Verzweiflung bringen. Da ergeht es dem Geschäftsführer von Kamps oder Pit Stop nicht anders als einem Berufsanfänger. In den sechs neuen Folgen der Real-Life-Doku "Undercover Boss", die RTL ab Montag, 27. Februar, 21.15 Uhr, ausstrahlt, gehen Führungskräfte einen ungewöhnlichen Weg. Getarnt als einfache Hilfsarbeiter verrichten sie Jobs in ihrem eigenen Unternehmen, mit denen sie in ihrem normalen Arbeitsalltag niemals in Berührung gekommen wären.

In der ersten Folge stellt sich Jaap Schalken, Kamps-Geschäftsführer, dem Experiment. Mit der Behauptung, von einem Fernsehteam bei der Jobsuche begleitet zu werden, hat sich der Chef undercover in die unterschiedlichsten Bereiche seiner Firma eingeschleust. "Als Jaap Schalken kennen mich meine Mitarbeiter, als Undercover Boss bekomme ich alles hautnah mit", begründet der Geschäftsführer seine Teilnahme an diesem spannenden Projekt. "In unseren Kamps-Backstuben backen wir alles vor Ort, anders als bei klassischen Bäckereien werden wir nicht von Zentralbäckereien beliefert. Meine Idee hat einige Leute überfordert. Nun habe ich selbst die Möglichkeit, in dieses Konzept richtig tief einzutauchen und zu sehen, wie schwierig es ist, vor Ort alles frisch und zeitnah an den Kunden zu bringen. Denn in meinem Job ist es natürlich so, dass du die ungefilterte Wahrheit nie zu hundert Prozent bekommst."

In weiteren Folgen treten u.a. der Geschäftsführer der KFZ Werkstatt-Kette "Pit-Stop", Stefan Kulas und der Vorstand des Malteser Hilfsdienstes, Douglas Graf von Saurma-Jeltsch ihren Undercover-Job in diesem außergewöhnlichen Experiment an.

Die zweite Staffel "Undercover Boss", die RTL im September 2011 ausstrahlte, kam beim Publikum sehr gut an. Durchschnittlich 5,11 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (Marktanteil: 16,9 Prozent) sahen Woche für Woche, wie sich die Chefs von ihren eigenen Angestellten anlernen ließen. Im Schnitt verfolgten 20,9 Prozent der jungen Zuschauer (14 bis 49 Jahre) die spannende Real-Life-Doku.

Produziert wird "Undercover Boss" von der MME Me, Myself & Eye Entertainment GmbH. Die Idee kommt aus Großbritannien, wo Channel 4 im Juni 2009 zwei Folgen ausstrahlte. Sehr erfolgreich ist das Format zudem in den USA. Dort ist "Undercover Boss" seit Februar 2010 zu sehen und war mit bis zu 38 Millionen Zuschauern die erfolgreichste neue TV-Sendung der Saison 2009/10.

Sechs Folgen ab Montag, 27. Februar 2012, 21.15 Uhr bei RTL
Eine Produktion der MME Entertainment
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.