Ausbildung zum Certified Financial Planner bei MLP bis 2020 reakkreditiert

Akkreditierung der MLP Corporate University um fünf Jahre durch Financial Planning Standard Board (FPSB) verlängert / Carsten Mittermüller zum stellvertretenden Vorsitzenden des FPSB gewählt

(lifePR) ( Wiesloch, )
Das Financial Planning Standard Board Deutschland e. V. (FPSB Deutschland) hat die Akkreditierung zur Ausbildung zum Certified Financial Planner (CFP) durch MLP um fünf Jahre bis 2020 verlängert.

Der CFP ist der höchste international anerkannte Ausbildungsstandard für Finanzberater. Die MLP Corporate University in Wiesloch ist eine von vier akkreditierten Ausbildungseinrichtungen in Deutschland - neben der European Business School in Oestrich-Winkel, der Frankfurt School of Finance & Management in Frankfurt sowie der Akademie Deutscher Genossenschaften. Derzeit tragen in ganz Deutschland etwa 1.500 Finanzberater den CFP-Titel. MLP liegt hier mit 140 Beratern klar im Spitzenfeld und deutlich vor anderen Privat- und Geschäftsbanken. In diesem Jahr werden weitere 20 Berater die CFP-Weiterbildung bei MLP beginnen.

Zudem haben die Mitglieder des FPSB Carsten Mittermüller mit großer Mehrheit zum stellvertretenden Vorsitzenden des FPSB gewählt. In dieser ehrenamtlichen Tätigkeit wird er verschiedene Ressortthemen des Verbandes betreuen. Bei MLP ist Carsten Mittermüller als Fachreferent für die Beraterweiterbildung und dabei insbesondere für die CFP-Ausbildung zuständig.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.