Donnerstag, 18. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 337107

PortGround übernimmt Flugzeugschlepper- Prototyp von Goldhofer

Leipzig, (lifePR) - PortGround hat am Standort Leipzig/Halle Airport, Deutschlands zweitgrößtem Luftfrachtdrehkreuz, den Prototyp eines stangenlosen Flugzeugschleppers der neuesten Generation vom Typ Goldhofer AST-2 X 490 übernommen.

Der 490 PS starke Flugzeugschlepper wird insbesondere im Bereich der Flugzeugwartung eingesetzt und kann Maschinen bis zur Größe Boeing 777-300 bzw. Airbus A 340-300 über längere Distanzen zügig bewegen.

Auf Grund seines Allradantriebs ist der Flugzeugschlepper ebenso bei widrigen, winterlichen Bedingungen zuverlässig einsetzbar. Dank innovativer Motorentechnologie entfällt beim AST-2 X 490 die ansonsten erforderliche Warmlaufphase des Dieselantriebes, was Treibstoff spart und Emissionen senkt.

Der Prototyp trägt damit den speziellen Anforderungen Rechnung, die PortGround in Bezug auf die Leistungsparameter sowie die Umweltverträglichkeit im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung definierte. PortGround hat zudem die Möglichkeit, im engen Austausch mit dem Hersteller Praxiserfahrungen einzubringen und so die Weiterentwicklung des Typs zu optimieren.

"Der neue Flugzeugschlepper erfüllt voll unsere Erwartungen und ermöglicht PortGround, noch effizienter und umweltverträglicher Dienstleistungen am großflächigen Leipzig/Halle Airport zu erbringen. Gleichzeitig werden wir durch den Einsatz des AST-2 X 490 langfristig der standortspezifischen, wachsenden Nachfrage unserer Kunden gerecht, denen Ende dieses Jahres ein neu errichteter Wartungshangar zur Verfügung stehen wird", führt Bettina Ganghofer, Geschäftsführerin der PortGround GmbH, aus.

Bereits seit 1990 sind Flugzeugschlepper der Firma Goldhofer am Leipzig/Halle Airport im Einsatz. Der neue Flugzeugschlepper AST-2 X 490 ergänzt den bestehenden Fuhrpark am Airport, an dem mehrere Unternehmen Wartungsbasen für Großraumflugzeuge unterhalten.

Insgesamt nutzt PortGround am Standort Leipzig/Halle eine Flotte von acht unterschiedlichen Flugzeugschleppern, darunter vier der Firma Goldhofer.

Mitteldeutsche Flughafen AG

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, eines Unternehmens der Öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2011 bewältigte der Konzern 99.184 Flugzeugbewegungen und fertigte rund 4,2 Millionen Fluggäste sowie 760.737 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 1.027 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind insgesamt 8.802 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

PortGround ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding. Sie bietet an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden Bodenabfertigungs- und Frachtdienstleistungen sowie weitere Serviceleistungen an. Mit derzeit ca. 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer umfangreichen Flotte von modernsten Fahrzeugen und Geräten für die Flugzeug- und Luftfrachtabfertigung kann PortGround ihre Einsatzfähigkeit 365 Tage im Jahr rund um die Uhr garantieren. Sie arbeitet dabei an den beiden Standorten mit ansässigen Unternehmen partnerschaftlich und teilweise in Kooperationen zusammen.

PortGround ist in der Lage, alle Flugzeugtypen und Luftfrachten mit zeitgemäßen technologischen Verfahren und nach internationalen Standards abzufertigen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens erstreckt sich von der Be- und Entladung der Flugzeuge inklusive aller Transporttätigkeiten auf dem Vorfeld bis hin zu Aufgaben des Flugzeugservices, zu denen unter anderem das Schleppen der Flugzeuge, die Anlasshilfe, die Innenreinigung sowie die Wasserver- und Entsorgung gehören. Während der Wintermonate ist PortGround auch für die Flugzeugenteisung verantwortlich. Im Bereich der Luftfracht bietet sie neben der physischen und dokumentarischen Abfertigung der Frachten auch Trucking Services an. Insbesondere im Rahmen der seit Mitte Oktober 2010 bestehenden Kooperation zwischen der Mitteldeutschen Airport Holding und der Shenzhen Airport Group kann das Unternehmen darüber hinaus auf ein internationales Netzwerk an Kontakten zurückgreifen.

Die Flughafen Leipzig/Halle GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding. 2011 wurden mehr als 2,27 Millionen Fluggäste und 760.345 Tonnen Luftfracht registriert. Leipzig/Halle Airport ist damit der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eröffnung des Global Forum for Food and Agriculture 2018 - Die Berliner Welternährungskonferenz

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche eröffnet der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft,...

Feiyr und Nova MD auf der Leipziger Buchmesse 2018

, Medien & Kommunikation, Feiyr

Am 15. März ist es endlich wieder soweit und die Leipziger Buchmesse öffnet ihre Pforten für 2.500 Aussteller und ihre Besucher. Nicht nur Autoren,...

Feiyr and Nova MD at the Leipzig Book Fair 2018

, Medien & Kommunikation, Feiyr

On March 15 the Leipzig Book Fair finally opens its doors for 2,500 exhibitors and their visitors. Not only authors, publishers, distributors,...

Disclaimer