Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 393834

Leipzig/Halle Airport: Deutschlands zweitgrößtes Luftfrachtdrehkreuz erneut mit renommiertem Air Cargo Excellence Award ausgezeichnet

Leipzig, (lifePR) - Der Leipzig/Halle Airport ist im Rahmen des World Cargo Symposium 2013 der IATA* in Doha, Qatar, zum dritten Mal in Folge mit dem Air Cargo Excellence Award ausgezeichnet worden. Mit dem Preis in der Kategorie "Europäische Flughäfen zwischen 400.000 und 999.000 Tonnen" würdigten die Leser des international führenden Fracht-Magazins "Air Cargo World" die Leistungen des Flughafens und seiner Partner. Die Auszeichnung nahm Bernhard Hoffmann, Head of Business Development Cargo, entgegen.

* International Air Transport Association

Der Leipzig/Halle Airport hat sich in dieser Kategorie zum wiederholten Male gegen die weiteren Finalisten Brüssel, Köln/Bonn sowie Liège und Luxemburg durchgesetzt. Maßgeblich für die Bewertung waren sowohl Service und Qualität der Abfertigung als auch das Preis /Leistungs-verhältnis, die Anlagen der Frachtabwicklung und die Leistung der beteiligten Behörden. An der Bewertung haben nur Leser teilgenommen, die nachweislich für eine Fluggesellschaft tätig sind.

"Die erneute Auszeichnung ist für uns Anerkennung und Motivation zugleich und dokumentiert, dass unseren Kunden den engagierten Einsatz aller hier tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Partner nachhaltig würdigen, denen ich dafür ausdrücklich danken darf", so Dierk Näther, Geschäftsführer des Leipzig/Halle Airport.

Das Frachtaufkommen am Leipzig/Halle Airport weist auch zu Beginn des Jahres 2013 Zuwachsraten auf. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umschlag in den ersten zwei Monaten um 6,1 Prozent auf rund 136.286 Tonnen.

Im vergangenen Jahr erzielte der Leipzig/Halle Airport zum achten Mal in Folge einen Rekordwert beim Frachtumschlag. Im Gesamtjahr 2012 wurden 863.665 Tonnen umgeschlagen, was im Vergleich zu 2011 einer Zuwachsrate von 13,6 Prozent entspricht. Der Leipzig/Halle Airport baut damit seine Position als zweitgrößtes Frachtdrehkreuz Deutschlands weiter aus und festigt zugleich seine Stellung als einer der bedeutendsten Luftfrachtumschlagplätze in Europa.

Leipzig/Halle Airport: 24/7 für Frachtflüge und direkte Anbindung an Straße und Schiene

Der Leipzig/Halle Airport verfügt über eine 24-Stunden-Betriebs-erlaubnis für Frachtflüge und eine direkt Anbindung an das transeuropäische Autobahn- und Schienennetz. Das Start- und Landebahnsystem umfasst zwei parallele Runways mit einer Länge von je 3.600 Metern, die auch unter Cat III b-Bedingungen unabhängig voneinander genutzt werden können. Seit 2008 betreibt DHL am Standort ihr europäisches Drehkreuz. Der Leipzig/Halle Airport ist seit 2009 zudem Heimatflughafen der AeroLogic, einem Joint Venture der DHL Express und Lufthansa Cargo.

Aktuell werden im Frachtverkehr vom Leipzig/Halle Airport aus rund 60 Ziele in über 30 Ländern auf vier Kontinenten angeflogen.

Mitteldeutsche Flughafen AG

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International und PortGround.

Im Jahr 2012 wurden innerhalb des Konzerns rund 4,2 Millionen Fluggäste sowie 863.665 Tonnen Fracht erfasst. Der Konzern beschäftigt direkt 1.027 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind insgesamt 8.802 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Seit 2012 besteht eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Mitteldeutschen Airport Holding - für den Leipzig/Halle Airport und der Shanghai Airport Authority - für den Shanghai Pudong International Airport. Das Abkommen beinhaltet die Entwicklung neuer und den Ausbau bestehender Luftfrachtverbindungen, eine gemeinsame Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen Informations- und Personalaustausch.

Bereits seit Oktober 2010 unterhält die Mitteldeutsche Airport Holding eine Kooperation mit der Shenzhen Airport Group. Die Vereinbarung umfasst ebenfalls eine gezielte Zusammenarbeit auf den Gebieten der Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen regelmäßigen Informations- und Personalaustausch.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreisstraße 111: Straßenschäden zwischen Frischborn und Hopfmannsfeld

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Für den Kreis kamen die großflächigen Schäden, die Anfang Dezember 2017 gewissermaßen über Nacht entstanden sind, völlig überraschend. Dieser...

Neue IT-Bestenliste 2018 ist online

, Medien & Kommunikation, Initiative Mittelstand - (Huber Verlag für Neue Medien GmbH)

Nach der spannenden Siegerbekanntgabe des INNOVATIONSPEIS-IT 2018 folgt nun die beliebte, übersichtliche und informative IT-Bestenliste. Darin...

Österreich: Adventisten verkaufen Pflegeheim am Semmering

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich stellt nach fast 50 Jahren zum 30. Juni den Betrieb des Alten- und Pflegeheims der Kirche,...

Disclaimer