Freitag, 15. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 199677

Enteisungsfachwelt trifft sich in Leipzig/Halle

Leipzig, (lifePR) - Heute Mittag haben 21 Enteisungsspezialisten von insgesamt zehn deutschen Flughäfen ihr zweitägiges Fachsymposium am Leipzig/Halle Airport erfolgreich beendet. Auf Einladung der PortGround GmbH, die die Flugzeugenteisung an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden verantwortet, diskutierten sie aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen der Branche.

Im Mittelpunkt des Workshops stand der intensive Erfahrungsaustausch unter den Profis. Pünktlich zum Start der Enteisungssaison berichteten die Teilnehmer über wertvolle Erkenntnisse, die sie im Zuge der Umsetzung internationaler Standards an den deutschen Verkehrsflughäfen gewinnen konnten. Gemeinsam betrachteten sie den technologischen Fortschritt und debattierten den effizienten Ressourceneinsatz in der Enteisung von Verkehrsflugzeugen. Auch die Aus- und Weiterbildung von geeignetem Fachpersonal sowie professionellen Trainern wurde intensiv diskutiert.

Abgerundet wurde das Tagungsprogramm durch eine umfangreiche Besichtigung der Enteisungsanlagen am Leipzig/Halle Airport. "Mit der Ausrichtung des diesjährigen Symposiums konnten wir dazu beitragen, die Veranstaltungsreihe zu einer wiederkehrenden Größe in der Branche zu entwickeln. Davon werden nicht nur die teilnehmenden Unternehmen, sondern letztendlich vor allem unsere Kunden profitieren", so Bettina Ganghofer, Geschäftsführerin der PortGround GmbH.

Ende Oktober hat die PortGround an ihren beiden Standorten fünf werksneue Enteisungsfahrzeuge der Firma Vestergaard übernommen. Hinsichtlich der Flottenstärke liegt das Unternehmen mit insgesamt 26 modernen Fahrzeugen im deutschlandweiten Vergleich auf Rang zwei. Im Hinblick auf die Optimierung des Ressourcenverbrauches hat die PortGround darüber hinaus die Initiative ergriffen und gemeinsam mit der Firma Vestergaard einen bisher einzigartigen Enteisungssimulator entwickelt. Dieser kommt ab sofort regelmäßig im Rahmen der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zum Einsatz. Wie die Enteisungsspezialisten feststellen konnten, wird der Simulator dazu beitragen, langfristig bis zu 30 Prozent der Ressourcen für die Ausbildung einzusparen. Die PortGround wird damit einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Die PortGround ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding. Sie bietet an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden Bodenabfertigungs- und Frachtdienstleistungen sowie weitere Serviceleistungen an. Mit derzeit ca. 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer umfangreichen Flotte von modernsten Fahrzeugen und Geräten für die Flugzeugund Luftfrachtabfertigung kann die PortGround ihre Einsatzfähigkeit 365 Tage im Jahr rund um die Uhr garantieren. Sie arbeitet dabei an den beiden Standorten mit ansässigen Unternehmen partnerschaftlich und teilweise in Kooperationen zusammen. PortGround ist in der Lage, alle Flugzeugtypen und Luftfrachten mit zeitgemäßen technologischen Verfahren und nach internationalen Standards abzufertigen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens erstreckt sich von der Be- und Entladung der Flugzeuge inklusive aller Transporttätigkeiten auf dem Vorfeld bis hin zu Aufgaben des Flugzeugservice, zu denen unter anderem das Schleppen der Flugzeuge, die Anlasshilfe, die Innenreinigung sowie die Wasserver- und Entsorgung gehören. Während der Wintermonate ist die PortGround auch für die Flugzeugenteisung verantwortlich. Im Bereich der Luftfracht bietet sie neben der physischen und dokumentarischen Abfertigung der Frachten auch Trucking Services an. Insbesondere im Rahmen der seit Mitte Oktober 2010 bestehenden Kooperation zwischen der Mitteldeutschen Airport Holding und der Shenzhen Airport Group kann das Unternehmen darüber hinaus auf ein internationales Netzwerk an Kontakten zurückgreifen. Das Abkommen fokussiert eine gezielte Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Marktbearbeitung und Kundenakquise sowie einen regelmäßigen Informations- und Personalaustausch.

Die Mitteldeutsche Airport Holding ist die Dachmarke der Mitteldeutschen Flughafen AG, einem Unternehmen der Öffentlichen Hand. Zum Konzern gehören die Tochtergesellschaften Leipzig/Halle Airport, Flughafen Dresden International, PortGround und EasternAirCargo. Im Jahr 2009 bewältigte der Konzern 94.948 Flugzeugbewegungen und fertigte 4,14 Millionen Fluggäste sowie 524.587 Tonnen Fracht ab. Der Konzern beschäftigt direkt 978 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 38 Auszubildende. An den Standorten der Mitteldeutschen Flughafen AG sind 7.396 Menschen in den verschiedenen Unternehmen und Behörden tätig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jens Weidmann erhält "Freiheitspreis der Medien 2018"

, Medien & Kommunikation, Weimer Media Group GmbH

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann wird mit dem „Freiheitspreis der Medien 2018“ ausgezeichnet. Der oberste deutsche Notenbanker erhält den Preis...

Melyik fenyőt választja a télapó - mese jelnyelven

, Medien & Kommunikation, Judit Nothdurft Consulting

Az ádventi hangulathoz kapcsolodóan mutatja be a www.deafservice.de a hallássérültek és siketek németországi információs oldala a „Három fenyő“...

Das geheime Leben der Hunde

, Medien & Kommunikation, berlin producers Media GmbH

. Länge: 45 Min Autor: Claus Wischmann Redaktion­: Sabine Harder und Jürgen Flettner SWR, Neue Artfilm 2017 Gesprochen von Esther Schweins Was...

Disclaimer